Home ] deutsch ] english ] [ updates ] links ] Gallery ] FT GB ]

 

13.11. Updates auf Kettu's Seite. Kleines Update Zucht/Breeding plans

 

7.11. Ein besonderer Tag! Die Coppersheen C's werden 12 Jahre alt. Wir wünschen von Herzen alles Gute zum Geburtstag für Shannon, Lea, Flynn,
        Chiron, Colin und Celtic. Lasst euch verwöhnen! Ich wünsche allen ein langes und gesundes Hundeleben! Mama Erin grüsst herzlich.

        Eine wehmütige Erinnerung auch an jene, die nicht mehr bei uns sind: Aisha, Wanda, Sanjit und Glen. Sie leben in unseren Herzen.

 

5.11.  kleines Update Seiten Erin, Kettu und Zucht

31.10. Es gibt viel zu berichten... siehe auch Seite Zucht
        
         Wir verbrachten im Oktober eine Woche auf der niederländischen Insel Texel, wo wir erstmals in den vielen Jahren im T-Shirt am Strand
         spazieren konnten, so mild war das Wetter. Kett und Annie liebten es, am Strand und in den Dünen nach Kaninchen zu suchen - und hie

         und da einen Fasan zu finden!

         Am WE 28. / 29.10. verschlug es uns ins Saarland, wo ich Kettu für zwei Tage jagdliche Prüfung beim Verein für Pointer und Setter gemeldet

         hatte. Das "Derby" ist für Hunde bis zum Alter von 30 Monaten gedacht, es wiird noch nicht die perfekte "Performance" eines fertig ausgebildeten

         Hundes erwartet, aber die Anforderungen zum Bestehen der Prüfung sind dennoch hoch. So habe ich mich riesig gefreut, dass Kettu am ersten

         Tag der Prüfung das Derby Solo mit hoher Punktzahl und Bewertung "vorzüglich" bestehen konnte. Am zweiten Tag hatte ich demnach nichts zu

         verlieren und liess Kettu mutig im Derby Paar starten. Er war als einziger gemeldet und so wurde uns ein erfahrener Hund als Suchenpartner

         zugeteilt - das war unser Glück! Kettu zeigte eine grossartige weite schnelle Suche und hat sich nicht von seiner Partnerin ablenken lassen.
         Nach nur 3 Minuten stand Ketu ein Rebhuhn auf gute Distanz vor und die Gordon Setter Hündin sekundierte, wie im Bilderbuch! Als ich bei

         Kettu war, forderte ich ihn zum Nachziehen auf und er machten noch ein paar Meter, bevor das Rebhuhn aufflog, ich einen Schreckschuss

         abfeuern konnte und Kettu sich blitzartig hinlegte. Alles perfekt! Nur mussten wir nach diesem schönen Punkt noch die Restzeit laufen, also blieb

         noch viel Zeit für Fehler! Doch Kettu machte keine Fehler - und als ich erleichtert das Knirpsli auf Anweisung der Richter anleinen durfte, war ich

         von meinem Hundchen einfach nur begeistert! Er hatte eine tadellose Arbeit gezeigt und wurde damit am Ende des Tages mit vorzüglich und

         17 Punkten belohnt, dazu erhielt er den Titel "Suchensieger" für den besten Hund über die zwei Tage. Wow.

         Am nächsten Tag war mit Annie der Ultraschall angesagt und ich machte mir ehrlich gesagt kaum Hoffnung.
         Annie hatte bis zum Tag 26 nach dem ersten Decken nicht die Spur von Morgenübelkeit sondern frass munter alles, was man ihr vorsetzte.

         Kein verräterischer Ausfluss, kein Unwohlsein. Nix. So habe ich den Tierarzt fast ungläubig angestarrt, als er Sekunden nach Beginn der

         Untersuchung sagte "Ja, sie ist tragend"! Und er meinte noch es seien mehr als vier. Sogar das Herzklopfen war sichtbar!
         Heute, am Tag 27, hat Annie ihr Frühstück verweigert...
         Nun drücken wir die Daumen, dass die Trächtigkeit und Geburt problemlos verlaufen und um den 6. Dezember gesunde Coppersheen Füchslein

         das Licht der Welt erblicken.

 

30.10. Für Ungeduldige jetzt schon ein kitzekleines Update... JA, WIR ERWARTEN WELPEN!!!  

 

7.10. Annie ist gedeckt! Ob wir mit Welpen rechnen dürfen, zeigt sich am 30.10. bei Termin für den Ultraschall...
        Mehr unter Zuchtpläne/Breeding Plans

 

24.9. Wie erwartet hat bei Annie die Läufigkeit begonnen. Das Abenteuer "Nachwuchs" sollte demnach in den kommenden 14 Tagen beginnen!
        Annie has come in season as expected. Hopefully within the next fortnight there will be more news.

 

14.9. Zwischen September und Oktober sollte Annie läufig werden. Wenn alles nach Plan geht, hoffen wir auf Welpen im Dezember! Mehr dazu unter
        Zuchtpläne / Breeding Plans 

 

26.8. An der einzigen Feld-Prüfung für Setter & Pointer in der Schweiz, dem SCAV in Corcelles/Payerne, konnte sich der kleine Fuchs im Solo klassieren.
        Für Kettu war es das erste Mal, dass er in den Zuckerrüben nach Fasan suchen durfte, aber er machte seine Sache gut und schaffte es, in schwierigen

        Verhältnissen (heiss und windstill) den Fasan kurz vorzustehen. Die passionierte Suche vermochte den Richter M. Serge Reymon zu überzeugen und

        so wurde Kettu mit einem 1er Très Bon belohnt!
        Annie war sehr passioniert aber dennoch führig und zeigte eine grossartige Such, doch leider verweigerte sie dem Partner das Sekundieren.
       
 

23.8. Drei herrliche Wochen in Nord-England und Schottland liegen hinter uns. Annie und Kettu durften ihre Passion ausleben und die prachtvolle Heide
        nach Schottischen Moorhühnern absuchen. Annie ist mit nun 5 Jahren eine sehr verlässliche Hündin geworden, sie ist eine wertvolle Hilfe bei den
        Zählungen der Grouse für die Bestandesaufnahme auf den Mooren. Kettu durfte weitere Erfahrungen sammeln. Ich hoffe, er wird sein Tempo noch
        etwas drosseln, denn ab und zu stock mir das Herz bei seiner Fluggeschwindigkeit!
        Wir haben neben den Grouse-Zählungen auch die Field Trials im NOrden des Landes besucht. Kettu war noch im "Puppy" gemeldet, aber kurzentschlossen

        habe ich ihn im "Novice" nachgemeldet - und siehe da: nachdem er sich im Puppy am Vormittag etwas ausgepowert hatte, konnte er sich am Nachmittag

        mit drei Vorsteh-Punkten an Grouse im Novice im 3. Rang klassieren.
        Annie darf nach ihren Resultaten im Novice nur noch "Open" laufen. Auch sie hat sehr gute Arbeit gezeigt, doch für eine Klassierung reichte es nicht.

        Mal machte sie einen Fehler, mal ihr Partner, mal ihre Hundeführerin! Pech hatte sie, als sie nach einer tollen Leistung am Wild die erste Runde überstanden

        und für die zweite Runde aufgeboten wurde. Ein nicht mehr flugtüchtiges Moorhuhn führte zum schnellen Aus für Annie, da sie sich nicht beherrschen konnte...


        Für Kettu bleibt mir ein Lauf speziell in Erinnerung: im Puppy Trial (die Hunde laufen immer im Paar) sollte Kettu nach links, während sein Partner nach rechts ging.
        Nur: Direkt auf der Linie von Kettu stand in 20m Entfernung ein Schaf. Es lies ssich von uns nicht neeidrucken. Nun sind Schafe in Schottland keine Seltenheit, und
        es wird erwartet, dass die Hunde sie nicht beachten. Wie aber würde Kette darauf reagieren, wenn ich ihn direkt in Richtung Schaf schicke? Ich war mir ziemlich

        sicher, dass ihm die Grouse mehr zusagen, als Schafe... aber etwas mulmig war mir schon. Kettu hingegen sah da null Poblem: er widmete dem Schaf nicht einen Blick,
        sondern flitzte vor und zurück, Nase im Wind, auf der Suche nach "seinen" Grouse. Sein English SetterPartner stoppte kurz beim Schaf, sie beschnüffelten sich, und jedes

        ging seiner Wege. Für die Hunde wra klar: Schafe zählen nicht zum Beuteschema. Da waren die vielen Kaninchen und Hasen die grössere Verlockung!


        Insgesamt wird an diesen Prüfungen sehr viel von Hunden und Hundeführern abverlangt, sowohl bedingt durch das hohe Wildvorkommen als durch das anspruchsvolle Gelände

        und die sehr hohen Anforderungen am Gehorsam. Bis zum nächsten Mal dauert es jetzt eine Weile. Es stehen aber neue Abenteuer an: Hoffentlich werden Annie und Kettu

        gegen Ende Jahr Eltern... Daumen sind gedrückt für den Coppersheen E-Wurf!        
 


20.7. Der Irish Setter "Pirosch" hat dank Mithilfe von vielen netten Leuten sein neues Heim gefunden-

 

21.6.2017

 

Hurrah, der kleine Fuchs hat die Zuchtzulassung beim SPCS Setter & Pointer Club Schweiz bestanden!
Very pleased: Kettu has passed his breeding assessment


Dies bedeutet, dass wir für Ende Jahr Zuchtpläne haben! This means puppies planned for end of 2017!

 


7.5.2017

 

Ein paar neue Fotos von Erin, Annie und Kettu.
 

Am 29. April war ich mit Kettu und Annie an den Frühjahrsprüfungen des Vereins f Pointer und Setter, Landesgruppe Baden-Württemberg.

Wie immer war es eine sehr schöne, gut organisierte Prüfung bei schönstem Wetter und mit netten Leuten.
Eigentliches Ziel war es, mit Kettu die Jugendsuche zu absolvieren. Annie hatte ich selbstverständlich auch zur Prüfung gemeldet, erstmals in DE in der Paarsuche.

Wir begannen mit der Jugendsuche, wo Kettu nicht ganz die Erwartungen erfüllen konnte. Dadurch, dass er sich 2 1/2 Wochen zuvor in der Hundeschule verletzt hatte, mussten wir komplett auf jegliches Training verzichten. So war er denn auch nicht ganz er selbst und zeigte sich in der Suche etwas verhalten. Trotzdem freuten wir uns am Ende des Tages an seinen 67 Punkten und Zertifikat BESTANDEN.

Annie hingegen war ausser Rand und Band... Sie schien vom Teufel geritten, da sie den Vormittag im Auto verbringen und Kettu zusehen musste. Als sie an der Reihe war, war sie kaum zu bremsen.

In solchen Momenten fragt man sich, ob der Hund dann tatsächlich das Wild vorstehen und unter Kontrolle bleiben wird... Sie hat und sie blieb!!! Als einziger Hund in der Paarsuche konnte sich Annie zu meiner grossen Freude in der Paarsuche klassieren, und das nicht mal so schlecht: mit dem 1. Preis und "Suchensieger". Ich staune immer wieder ob diesem Hundchen.
 

Sehr gefreut habe ich mich auch, dass Suomi und Fine's Tochter Oakseed Cheeky Peppermint Patty (einfacher "Phoebe") die Jugendsuche bestanden hat. Nach der HD-Auswertung von A/A im März hat sie damit eine weitere Voraussetzung für die Zucht in Deutschland erfüllt.

 

Und als letztes die aktuellsten Neuigkeiten zu unserer Old Lady Erin: Es geht ihr ganz einfach blendend! Morgens erschnuppert sie regelmässig den Rehbock in der Hecke, Nachmittags geht sie auf einen kleinen Waldspaziergang. Nur das Trimmen und Ohren Reinigen hasst sie! Ein Dickschädel bis ins hohe Alter :-)

 

 

Am 24. Apri 2017 feiern die D's ihren 9. Geburtstag. Erin und wir wünschen den Damen Dairine, Roslyn und Joy sowie den Herren Dillan, Fly, Duke und Lasco einen schönen Tag mit

vielen Verwöhneinheiten und langen Spaziergängen. Ein wehmütiger Gedanke gilt auch Keagan, verstorben im Februar 2016.

Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen und Fotos. Dieses hier zeigt Joy in den Ferien auf Sardinien.

 


 

23.4.2017
 

Aktualisierungen finden Sie unter der Seite von Erin, Annie, Suomi und dem Jüngling Kettu.


Leider sank nach dem Tod von Glen die Motivation, die Homepage aktuell zu halten auf den Nullpunkt.

Es ist nicht so, dass meine Aktivitäten mit meinen Setter nachgelassen haben, sondern vielmehr, dass mir die Homepage wie aus einer anderen Zeit erschien: Die Zeit mit Glen.

Eine Ära ist zu Ende gegangen; aber es folgen neue Setterabenteuer mit Schwergewichtauf der jagdlichen Ausbildung und Arbeit mit "Annie" und "Kettu".
Hoffentlich liegt ab und zu auch eine Ausstellung für unseren prachtvollen Rüden "Suomi" drin...

 

A propos Ausstellung: Am 18. Juni 2017 findet die jährliche Clubschau des Setter und Pointer Clubs in Kehrsatz bei Bern statt. Richter ist Brian Grace aus Irland. Meine Hunde werden leider nicht anwesend sein, da ich als Richter-Sekretärin tätig sein werde. Siehe dazu www.setter.ch

Ich werde versuchen, mindestens 1x monatlich die HP zu Aktualisieren.

***

16.10.2016 Glen

 

31.8. Seit langer Zeit wieder ein Update. Bitte entschulidgen Sie, dass es mit der HP zur Zeit nicht rund läuft. Die Errichtung einer neuen HP verzögert sich wohl

        noch bis ins Jahr 2017, und die Aktualisierung der aktuellen HP ist durch den Wechsel von PC auf Mac sehr aufwändig geworden. Sie finden mich aber auf Facebook,

        wo aktuelle Fotos gepostet werden.

        Sorry for the lack of updates. I'm afraid the new homepage will not be up and running before 2017 and my present page can only be updated with difficulty.

        You can find me on facebook for updates & photographs of my dogs.

 

        Morgen beginnt der Herbst und bald werden hoffentlich auch die Temperaturen etwas zurück gehen. Unseren Senioren Erin und Glen tut die Hitze nicht gut,
        obwohl sie beide für ihr Alter sehr munter sind. Erin ist mit ihren 13.5 Jahren erstaunlich gut drauf, aber als klares Anzeichen ihres Alters ist sie komplett taub.

        Glen (bald 11 Jahre alt) ist nach wie vor kaum ergraut, doch auch er muss heute mit kürzeren Spaziergängen vorlieb nehmen, da er es sonst übertreibt.

        Von seiner Herzerkrankung im Februar hat er sich grossartig erholt, doch die Hitze belastet den Kreislauf stark.

 

        Ein paar Höhepunkte unseres Sommers:

 

        Im Mai 2016 erhielt Coppersheen Cascades of Light 'Shannon' den Titel Veteranen-Champion! Nachträglich herzlichen Glückwunsch!


        26.6. die Clubschau des SPCS musste fast ohne Coppersheen Beteiligung stattfinden, da Suomi sich am Tag davor eine Kralle ausgerissen hatte und lahmte.
                Dillan, Coppersheen Daredevil gewann bei den Rüden die Veteranenklasse mit vorzüglich 1 und Vet-CAC. Er war aber auch der einzige in seiner Klasse.
                Annie wurde in der Gebrauchshundeklasse ausgestellt und erhielt  ein "sehr gut 2". Richter war Bernd Gimbel aus Deutschland.

        Die Sommerferien verbrachten wir wiederum in Schottland, wo Annie für fünf Field Trials auf Grouse gemeldet war. Leider war sie Scheinträchtig, was sich auf ihre Leistung auswirkte.

        Sie fand wohl Wild und stand gut vor, doch war ihre Suche eher knapp und weder weit noch schnell genug. Ein paar Tage auf den Mooren für die Grouse Zählungen rundeten die

        Ferien herrlich ab.
       
        Kaum zurück, flog ich nach Helsinki um unseren Familienzuwachs abzuholen: Kettu, offiziell Pinebay Coppersheen Columbus (ein Welteroberer???)

        Seither ist es um unsere Ruhe geschehen. Er hat sich wunderbar eingelebt und ist gut Freund mit Annie. Sie kümmert sich um die Welpenerziehung. Glen und Erin sehen dem Toben

        gelassen zu.

 

        Am 20.8. startete Annie Corradeelish Sionnach an einem der wenigen Field Trials in der Schweiz, organisiert durch die S.C.A.V. in Corcelles, VD.
        Zu meiner grossen Begeisterung kam Annie mit den schwierigen Verhältnissen in den Zuckerrüben sehr gut zurecht und konnte sich als einziger Hund in der Paarsuche klassieren.
        Sie erhielt unter den Richtern Bloch und Monnerat das 1er Très Bon, wobei sie drei Aufrufe hatte mit verschiedenen Partnern, zwei Fasane fand und vorstand, dann aber beide Mal

        vom jeweilige Partner nicht respektiert wurde und diese vor ihrer Nase den Fasan aufscheuchten. Annie blieb brav am Platz. Gutes Hundchen!

 

 

        Im Herbst werden wir das jagdliche Training im Elsass wieder aufnehmen. Im Oktober ist der Besuch der Hundeausstellung in Forst, Baden-Württemberg geplant.

 
   
23.5. Erster Besuch bei den zwei Wochen alten Welpen in der Zucht Eireann's Sprite von Stephanie Galindo, Schwaderloch
        Die junge Hazel geht in ihrer Mutterrolle auf widmet sich den 4 Hündinnen und 8 Rüden mit viel Liebe. Soeben haben sie die Augen geöffnet und nehmen von Tag zu Tag

        mehr von ihrer Umwelt wahr. Noch ein paar Wochen und sie werden Haus und Garten unsicher machen!
       

       

        Die Hündinnen sind versprochen, für ein paar Rüden werden noch gute Plätze bei aktiven Menschen gesucht.

        Ein Setter auch für Sie? Diese äusserst aktive Rasse mit Jagdinstinkt ist kein 'Fersenkleber' und braucht viel Bewegung und mentale Beschäftigung.
        Bei Interesse nehmen Sie bitte mit Stephanie Galindo-Scheuber Kontakt auf.

        Mehr auf der Züchter-Homepage: www.irishsetter.ch -

       

        Dog puppies available, born 9.5.2016 by Redword Coppersheen Diamond ex Int Ch Lovely Hazel of the Trav'lin Star


 

Ausstellungserfolge im Mai 2016:
 

 

21.5. International Hundeausstellung Kreuzlingen/CH - Richterin Frau C. Pelka
        "Suomi" Redword Coppersheen Diamond - OK v1 CAC / Res-CACIB


15.5. Internationale Hundeausstellung in Saarbrücken/DE - Richterin Frau C. Lohmann
        "Suomi" Redword Coppersheen Diamond - OK v1 VDH-ChA
        "Annie" Corradeelish Sionnach GK - v2 Res-VDH-ChA

 

9.5. Die liebe Hazel hatte es eilig... und hat zum Muttertag 12 Welpen das Leben geschenkt! Wir gratulieren der Züchterin Stephanie Galindo und ihrer Hazel zum gelungen Wurf.
      Mehr auf Papa Suomi's Seite und auf der Homepage Eireann's Sprite

 

          +             

 

                          = 
     

 

3.5. Ein schönes und erfolgreiches Wochenende liegt hinter uns. Update mit Fotos auf Annie's Seite.

     

      Die Spannung wächst von Tag zu Tag: in ungefähr einer Woche werden Hazel und Suomi's Welpen erwartet. Wir wünschen der werdenden Mama alle Gute!

 

 

28.4. Vielen herzlichen Dank für die Neuigkeiten von Lasco, Chiron, Joy und Shannon!

 

 

'Phoebe' - Oakseed Cheeky Peppermint Patty

geb. 20.1.2016 (Redword Coppersheen Diamond x Fine l'Amour Rouge)

Besitzer Sabine Eiche & Ariane Boscheck

 

 

Es gibt im Leben für alles eine Zeit -

eine Zeit der Freude

eine Zeit der Stille

eine Zeit der Trauer

und eine Zeit der dankbaren Erinnerung
(Autor unbekannt)

25.4. Wieder gibt es sowohl traurige als auch gute Nachrichten.

 

        Die traurige Nachricht...

        Wanda - Coppersheen Celtic Light - hat uns verlassen. Sie litt an einem bösartigen Knochentumor. Die Diagnose erhielten ihre Besitzer vor einem Jahr.
        Dank Schmerzmittel und liebevoller Pflege wurde Wanda noch ein Jahr geschenkt, bevor sie von den Schmerzen erlöst werden musste.

        Ruhe in Frieden, fröhliche Wanda. Den Besitzern mein herzlichstes Beileid. RIP Wanda.
        Drei Hunde des C-Wurfs haben uns innert kurzer Zeit verlassen müssen. Es schmerzt mich für die Besitzer und für 'meine Welpen'.
        Ich hoffe ganz fest, dass den anderen sieben noch viele Jahre bei gute Gesundheit gegönnt sind.

 

        Der Aufsteller...
        Duke - Coppersheen Dark Gold Duke - hat es mit 8 Jahren geschafft, die höchste Stufe der Sparte "Sanitätshund III" mit Gut und AKZ zu bestehen.
        Herzlichen Glückwunsch Annemarie und Duke! Ich weiss, wie hart das Training ist und wieviel Ausdauer es von Hund und Halter erfordert.

        Für Annemarie ist ein Traum ist in Erfüllung gegangen: Duke, SanH3 !!!

 

24.4. Die Coppersheen D's feiern ihren 8. Geburtstag... wir gratulieren herzlich! Mit 8 Jahren zählen auch die D's jetzt zu den Senioren, obwohl sie sich dessen wohl
        ganz und gar nicht bewusst sind! Lasst euch verwöhnen!!! 
        Leider musst Keagan vor seiner Zeit gehen, er kam Anfang 2016 bei einem Autounfall ums Leben.

 

15.4. Neues Video von Annie bei der Arbeit auf dem Schottischen Hochmoor - auf ihrer Seite: Corradeelish Sionnach

 

12.4.2016 - ein längeres Update

 

        Im vergangenen Monat erreichten uns leider sehr traurige Nachrichten. Die Besitzer von Aisha (Coppersheen Classic Symphony) und Sanjit (Coppersheen Cinnamon Sanjit)

        mussten ihre Hunde im Alter von etwas über 10 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen.

        Aisha litt an einer Zerstörung der roten Blutkörper, welche auch mit einer Bluttransfusion nicht aufgehalten werden konnte.

        Sanjit war an einem Tumor der Nasenhöhle erkrankt und als die Zeit kam, durfte er sanft entschlafen.

        Aisha und Sanjit konnten ein wunderbares Leben mit ihren Besitzern geniessen, waren oft und gerne unterwegs und begleiteten ihre Familien an die schönsten Ferienorte.

        Mein herzliches Beileid.

 

        Neues Leben entsteht...

        Am 10. März erhielt Suomi 'Redword Coppersheen Diamond' Besuch von einer zauberhaften roten Schönheit: Int Ch Lovely Hazel of the Travlin'Star
        Auf Mitte Mai erwartet Hazel Nachwuchs. Mehr dazu auf der Homepage Eireann's Sprite von Stephanie Galindo, Schwaderloch.

 

        News von Erin, Glen und Annie
        Im März war wieder Schottland angesagt: unsere jährliche 'Migration' auf die Schottischen Hochmoore, wo Annie - und etwas weniger auch Glen - beim Zählen der

        Red Grouse (Schottisches Moorhuhn) behilflich sind. Wieder genossen wir die wunderbare Zeit in der prachtvollen Natur Schottlands.

        Daneben standen auch fünf Field Trials auf dem Programm. Annie musste dieses Jahr erstmals in der höchsten Klasse, dem "OPEN Stake" mitlaufen. Die Anforderungen sind

        gross, die Erwartungen meinerseit waren entsprechend gering... Doch ich war mit unserer kleinen Setterdame mehr als zufrieden! Zwei Mal schaffte sie es in die zweite Runde,

        scheiterte dann aber wie viele andere auch an der schwierigen Verhältnissen. Es blies ein kalter, kräftiger Wind und die Grouse sassen noch nicht fest sondern verhielten sich

        sehr territorial. Man sah sie laut schimpfend aus sicherer Entfernung auf und ab sprangen. Wie verlockend für den Hund, einfach mal loszupreschen!
        Hinzu kam eine Vielzahl von Schneehasen, welche die Hunde ausser Acht lassen müssen. Annie steigerte sich von Tag zu Tag und bis zum Ende unserer Zeit in Schottland hätte

        ich gewünscht, die Field Trials würden nochmals von vorne beginnen!
        Glen, noch immer in der Rekonvaleszenz, hat die Zeit sehr genossen. Kurz und kontrolliert durfte er wieder Rennen. Und seine Nase ist so gut wie immer, denn Grouse Vorstehen

        hat er nicht verlernt!

        In der Zeit unserer Abwesenheit wusste ich Erin, die Seniorendame des Hauses, bestens aufgehoben. Sie genoss es sehr, fast Einzelhund zu sein. Nach ihrem Wellnessaufenthalt

        ist sie fast besser 'zwäg' als vor den Ferien. Danke Trudi!

       
 
        

 

8.3.2016 Am vergangene Wochenende durften wir die Welpen von Fine und Suomi besuchen. Wir verbrachten herrliche Stunden bei der Züchterfamilie und bei der Welpenschar.

             Es war eine wahre Freunde zu sehen, wie zuversichtlich, frech und aktiv die Welpen sind. Einer hübscher als der andere, was bei der hübschen Mama ja kaum erstaunt...

             Suomi durfte seine Kinder bewundern und sie durften erstmals ihren Papa kennen lernen. Es war für beide Liebe auf den ersten Blick! Auf den zweiten Blick wollte Suomi sich

             wieder seiner liebsten Fine widmen.

             Leider liegen Freud und Leid oftmals sehr nah. Ich habe am Wochenende gleich von mehreren geliebten Hunden erfahren, welche vor ihrer Zeit gehen mussten.

             Ich schaue zu Erin und Glen, welche mit 13 und 10 Jahren die Senioren des Hauses sind, und bin dankbar, dass wir noch etwas Zeit zusammen haben dürfen.
             "Es gibt im Leben für alles eine Zeit: eine Zeit der Freude, der Stille, der Trauer und eine Zeit der dankbaren Erinnerung" (Autor unbekannt)

 


                   

 

28.2.2016 Noch ein Aufsteller: die Suomi x Fine Kinder in der Zucht Oakseed von Sabine Eiche sind eine wahre Freude! Ich fühle mich wie die stolze Grossmama, deren Enkel

              ins Früh-Chinesisch für Begabte dürfen...
              Fotos von der vorbildlichen Welpenaufzucht siehe www.oakseed-setter.de

             

              In Deutschland ist am 24.2. ein weiterer Wurf mit Coppersheen - Verbindungen zur Welt gekommen:

              Glen Junior du Domaine du Fuchsberg (Sohn von Glen) wurde bei der Zucht 'Eyecatcher of Wineyard' Vater von 7 Welpen.

 

27.2.2016 Glen Update - Grossartige Neuigkeiten!

              Nachdem Glen am 7.2.2016 ein akutes Herzversagen erlitten hat und nur Dank notfallmässiger Behandlung überlebt hat, konnten wir amo Donnerstag einen sehr positiven

              Bericht von der Kardiologin Dr. Sabine Riesen von Kardiovet entgegennehmen. Die Kontrolluntersuchung mit EKG und Ultraschall des Herzens zeigte eine markante Besserung:

              Glen's rasanter Herzschlag ist langsamer geworden und schlägt nun wieder in einem fast normalen Tempo. Der Herzmuskel hat sich in den letzten 10 Tagen stark erholt.

              Eine weitere Besserung dürfen wir in den nächsten Monaten erwarten. Da Glen derart gut und rasch auf die Medikamente angesprochen hat, dürfen wir auf eine fast vollständige

              Genesung hoffen. Die Kardiologin geht von einem Infekt (Myokarditis als wahrscheinlichste Ursache aus, genau wissen werden wir es nie.
              Langsam darf Glen wieder auf längere Spaziergänge mitkommen, der Aufbau muss langsam vor sich gehen. Die Erleichterung ist riesig!
              Jetzt geniessen wir die geschenkte Zeit und hoffen, dass Glen uns bei guter Gesundheit noch eine gute Weile erhalten bleibt.

             

              Allen anderen Senioren des C-Wurfs wünschen wir von Herzen "Gute Gesundheit"!

 

              Unserer alten Dame Erin geht es nach wie vor den Umständen entsprechend sehr gut.

              Altersbedingt arbeiten ihre Nieren nicht mehr ganz so gut, was bedeutet, dass sie Nachts jeweils zum Pipi-machen in den Garten muss. Aber mit der Nierendiät (die sie liebt)

              scheint es ihr gut zu gehen. Ein paar kleine Gallop-Sprünge liegen auf den Spaziergängen noch drin und wehe, sie bekommt keine Leckerchen...!

          

20.2.2016 an der GV des SPCS darf ich für Annie den Pedrazzetti-Wanderpokal für Irish Setter entgegen nehmen.

              Annie erreichte über 4 Jagdprüfungen und 2 Ausstellungen total 260 Punkte.
              

              Rang 2 und 3 ging sozusagen auch an 'Familienmitglieder':
              Glen Junior du Domaine du Fuchsberg (Coppersheen Coalville Lad x Amara) von Monique und Didier Viry
              Irish Farfarello's Jerry Lee (Russel's Kismet x Coppersheen Dancing Light) von Arpad Toth und Brigitte Angehrn
              Herzlichen Glückwunsch and Glen J und Jerry Lee! 

             

              Gleichzeitig gewinnt Annie auch den Pokal für die beste Irish Setter Hündin (Leistung)

 

14.2.2016 Oberderdingen CAC-Ausstellung beim Verein f. Pointer und Setter. Vorzüglich 2 & Res-VDH-CHA für Suomi bei grosser Konkurrenz / Annie "Sehr Gut 2".

               Ein toller Richterbericht für beide Hunde! Siehe Ausstellungsergebnisse

 

7.2.2016  Sorgen um Glen
              Am Sonntag 7.2. mussten wir mit Glen notfallmässig den Tierarzt aufsuchen. Er litt während der Nacht an Dauerhusten und stark beschleunigter Atmung.

              Diagnose: Kongestives Herzversagen und massive Vergrösserung des Herzens.

              Zwei Tage zuvor waren wir mit Glen wegen leichtem Husten in der Praxis. Es wurde der Verdacht 'Zwingerhusten' gestellt und wir wurden nach Hause geschickt.

              Diese Verdachtsdiagnose erwies sich als falsch: der Husten war Anzeichen für ein Herzleiden.
              Glen erhielt sofort Herzmedikamente und wurde 'entwässert'. Wir hatten grosses Glück, denn innerhalb von 24 Stunden ging es ihm sehr viel besser.
              Nach fünf bangen Tagen eine kleine Erleichterung: das Röntgen zeigt eine enorme Verbesserung, das Herz war nur noch leicht vergrössert und es bestand kein Lungenödem mehr.
              Ich bat um eine Überweisung an einen Kardiologen.

              Am 16.2. wurde Glen in der Klinik Laupeneck in Bern von der Kardiologin Dr. Sabine Riesen untersucht.

              Glen erhielt eine umfassende klinische Untersuchung: Auskultation, EKG und Ultraschall des Herzens.
              Diagnose: Paroxysmale hgr supraventikuläre Tachykardie, DD. infolge Vorhofmyokarditis oder re-entry. Mitralendokardiose. Hinweise auf leichte myokardiale Ischämie.
              Für mich ausgedeutscht heisst das: Glen hat eine viel zu schnelle Herzfrequenz und unregelmässige Herzschläge. Die Herzvergrösserung entstand plötzlich aufgrund

              der Überlastung des Herzens durch den viel zu schnellen Herzschlag. Als mögliche Ursache kommt ein Infekt durch eine vor kurzer Zeit erlittene Pfotenverletzung in Frage,

              oder ein 'elektrischer Fehlimpuls' im Herzen(med: Re-entry).

              Die Kardiologin geht von einer erworbenen Herzerkrankung aus, im Gegensatz zu einer angeborenen.

              Insbesondere kann sie eine DCM (Dilatative Kardiomyopathie) ausschliessen.

             

              Die Prognose:

              Glück im Unglück: Glen's Herzmuskel weist noch eine normale Funktion und keine Fibrosierung auf, so dass das Problem erst seit kurzer Zeit zu bestehen scheint.

              Die Prognose hängt davon ab, ob Glen's Herzrate rasch und dauerhaft zu kontrollieren ist. Wenn er gut auf die Medikamente anspricht, ist mit einer Erholung zu rechnen.

              Glen erhält zur Zeit Medikamente: Vetmedin, Furodrix, Diltiazem retard, Fortekor. Spaziergänge sind zur Zeit eingeschränkt.
          
              Stand Montag 22.2.: Glen's Herzfrequenz in Ruhe bewegt sich in einem normalen Rahmen (wenigstens soweit sich das beurteilen lässt).

             

              Am Donnerstag 25.2. erfolgt ein Kontrollbesuch bei der Kardiologin für ein weiteres EKG und Ultraschall. Wir hoffen fest auf einen guten Befund!

 
         

 

20.1.2016 Fine und Suomi's Welpen sind da!!! Fine hat in einer reibungslosen Geburt zehn gesunde & vitale Welpen zur Welt gebracht. Es sind 7 Rüden und 3 Hündinnen.
              Da wird der Tierarzt nochmal über die Bücher müssen, denn laut seiner Voraussage beim Ultraschall war ein kleiner Wurf angekündigt... 

              Möglich, dass noch nicht alle Rüden vergeben sind.

              Seriöse Interessenten melden sich bitte bei der Züchterin Sabine Eiche, Deutschland (Fahrt ab Schweizer Grenze Basel / Weil 2 Std.)

              Mehr Infos hier: Oakseed Irish Setter

 

19.12.2015 Wir werden Oma...! Der Ultraschall hat bestätigt, dass Fine und Suomi Eltern werden.

 

                   

 

05.12. Duke und Annemarie sind unschlagbar: wieder ein Topresultat an der Prüfung Sanitätshund 2 - 271 P mit sg und AKZ. Wir gratulieren dem erfolgreichen Team!

         Jetzt heisst es Daumen drücken für SanH3!

 

01. Dezember: Das Magazin WUFF stellt in einem 6-seitigen Artikel den Irish Setter vor. Mit dabei sind: Glen, Suomi, Annie, Erin, Blaze u.v.m. Fazit: Absolut lesenswert!!!

 

 

 

 

24.11.2015 Redword Coppersheen Diamond - Suomi - hat mit einer hübschen Dame aus bestem Hause Hochzeit gefeiert: Fine de l'Amour Rouge fand an Suomi Gefallen.

                Wir drücken fest die Daumen für Nachwuchs in der Zuchtstätte Oakseed in der Nähe von Karlsruhe.

                Mehr Infos siehe  Oakseed Irish Setter
                 

 

 

22.11.2015 Internationale Hundeausstellung Genf - Redword Coppersheen Diamond - Suomi - erhält in der Offenen Klasse das v2 mit Res-CAC unter Richter Franco Rubinato.

 

15.11.2015 - Field Trial:

Annie - Corradeelish Sionnach - konnte sich am 14.11. im "Field Trial Solo" in Baldenheim/F mit einem Très Bon klassieren.

Die Suche war stilistisch heute nicht ganz auf der Höhe mit vielen Schnüffelphasen, aber sie arbeitete die Hecken gut ab und konnte schliesslich ein vorzügliches Vorstehen zeigen und blieb beim Wegflug von drei Fasanen und Schussabgabe absolut ruhig am Platz. Good Girl, Annie!

Wir verbrachten einen angenehmen Tag mit netten Leuten im Elsass.

Herzlichen Dank am die Organisatoren des SPCS, den Revierinhabern und dem Richter Walter Senn.

 

10.11.2015 Herzlichen Dank Cornelia für das schöne Herbsfoto von Coppersheen Delightful Joy

 

7.11.2015 ein runder Geburtstag:

Unser Coppersheen C-Wurf feiert seinen 10.  Geburtstag! Wir wünschen der ganzen Truppe einen wunderschönen Tag mit ihren Besitzern.

Liebe Burschen Celtic, Chiron, Colin, Flynn, Sanjit, und natürlich unser Glen -

und liebe Mädels Shannon, Lea, Wanda und Aisha -  lasst es Euch gut gehen! Ein leckeres Menu und Extra-Knuddels sollten an diesem wichtigen Tag nicht fehlen...


 

Mama Erin und wir gratulieren ihren erstgeborenen Kindern und wünschen allen noch viele Jahre bei guter Gesundheit!

 

4.11.2015 News von Coppersheen Dark Gold "Duke": Duke besteht die Prüfung Sanitätshund 2 mit AKZ. Wir gratulieren Annemarie und Duke herzlich zu diesem schönen Erfolg!

 

2.11.2015 Update mit unzähligen wunderschönen Fotos von unserem Fotoshooting bei Bianca Heydegger. siehe Seite von Suomi und Annie

 

 

 

Wir geniessen die wunderschönen Herbsttage!

 

21.10.2015 Irish Setter - Welpen suchen ein Zuhause: bei befreundeten Züchtern im Ausland sind noch bestens sozialisierte Rüden abzugeben. Siehe Links

 

Es ist immer etliches los im Hause Coppersheen... sei es die Betreuung der Senioren, die jagdlichen Aktivitäten mit Annie, Besuch von Hundeausstellungen mit Suomi oder

einem Foto-Shooting bei Bianca Heydegger in Deutschland. Die Ausbeute erwarten wir demnächst.

Die Frontseite zeigt Suomi "Redword Coppersheen Diamond" in Ausstellungspose in Forst/D. Herzlichen Dank Volker König für die tolle Aufnahme!

 

Der C-Wurf nähert sich seinem 10. Geburtstag... Bei den Geschwistern Glen, Chiron und Aisha gab es in den letzten Monaten einige Schreckensmomente, die aber zum Glück

glimpflich verlaufen sind. Glen hat sich zum Glück von seiner Lebererkrankung gut erholt und ist wieder voller Tatendrang und Energie. Sein Geheimnis, wie er es schafft,

nicht Grau zu werden, behält er aber für sich! Erin geht es für ihre bald 13 Jahre sehr gut!
Alte Hunde sind nicht immer einfach - wie wir Menschen können auch Hunde an einer gewissen Altersdemenz (oder Alterssturheit) leiden und es fällt ihnen nicht mehr so leicht,

sich an Umstellungen im Alltag zu gewöhnen. Sie verdienen etwas mehr Verwöhn-Zeit und eine grössere Rücksichtnahme als dies in jungen Jahren vielleicht der Fall war.

Auch beim Tierarztbesuch lohnt es sich, speziell nach den Bedürfnissen des alten Hundes nachzufragen. Geniesst die Zeit mit euren Senioren!

 

Annie (3), Erin (12.5) & Glen (10) in Schottland, Sommer 2015

 

 

3.9.2015 Endlich wieder ein Update der Coppersheen Homepage!


             Es ist nicht so, dass wir nichts zu berichten hätten, ganz im Gegenteil. Das Problem ist die vor kurzem erfolgte Umstellung vom alten überforderten PC auf einen modernen Mac.

             Die Umstellung ist sehr zeitintensiv und leider ist das 10 Jahre alte Programm zur Erstellung der Homepage nicht mit dem Mac kompatibel. Hinzu kommt, dass ich alle Fotos neu

             mit Adobe Lightroom bearbeite, statt wie bisher mit Photoshop Elements 9. Zur Zeit muss ich für eine Aktualisierung der HP die Fotos vom Mac auf den alten PC laden, dann das

             FrontPage Programm aktivieren.
             In Zukunft wird es seltener Updates gebe, bis ich eine bessere Lösung gefunden habe.

             Die aktuellen Fotos werden stets auf Facebook publiziert. Besuchen Sie uns dort.

 

 

Die News des Sommers 2015:

 

Mitte Juli sind wird der grossen Hitze der Schweiz entflohen und machten uns auf den Weg Richtung Schottland. Es waren Trainings und Prüfungen auf Grouse (Schottisches Moorhuhn) angesagt. Der Schottische Sommer liess sich dieses Jahr kaum blicken, so durften wir angenehme Temperaturen von 14 - 18C geniessen. Das war für die Hunde, speziell für unsere Seniorin Erin, ideal.

 

An den Prüfungen konnte Annie ein paar schöne Erfolge verbuchen - siehe Resultate auf ihrer Seite.

 

Kurz vor unserer Abreise war ich als Fotografin zu einem Jagdtag auf Grouse eingeladen, wo die Grouse in traditioneller Art noch mit Engish Setter gesucht werden. Es war ein wunderschönes Erlebnis in der traumhaften Gegend der Angus Glens. Es war wohl der einzige Tag, an dem wir einen Sonnenbrand davon trugen!

 

 

Annie, Erin und Glen in Glen Clova

 

16.7.2015 Endlich wieder ein Update... diesmal neue Fotos von Suomi, der demnächst 2 Jahre alt wird. Er macht sich, der Bursche!

                New pics of Suomi - Redword Coppersheen Diamond

 

23.6. NHA Aarau - Ich hatte keinen Hund gemeldet, durfte aber dennoch in den Ring: mit Glen's Schwester, Coppersheen Cascades of Light von Karin Rohr.

                           Zu unserer grossen Freude gewann die Hündin das vorzüglich 1 in der Veteranenklasse und das Veteranen-CAC und wurde Veteranensiegerin.

                           Richterin war Christine Rossier aus der Schweiz

 

16.6. Unser Tag an der Clubschau des SPCS

 

       

       

        Ein grossartiger Tag für die Coppersheens! Glen COPPERSHEEN COALVILLE LAD gewinnt als Veteran den Titel Best of Breed und Best in Show!

       

          Redword Coppersheen Diamond 'Suomi' Zwischenklasse excellent 1 CAC - Gerber / Stone
          Coppersheen Daredevil 'Dillan' Offene Klasse excellent 1 CAC - Gerber / Stone
          Coppersheen Dark Gold 'Duke' Offene Klasse excellent 3 - Besitzerin Annemarie Brügger
          Corradeelish Sionnach 'Annie' Gebrauchshundklasse excellent 2 RCAC 
        Coppersheen Zuchtgruppe - 3. Rang

 

        so happy...

 

        Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die zu diesem gelungen Tag beigetragen haben. Ich wäre ohne mein versiertes Helferteam rasch überfordert gewesen!

 

        Komplette Ergebnisse: www.setter.ch

  

 

13.6. Top News... Ankörung Kehrsatz vom 13.6.2015
        Die Zucht Coppersheen hat einen neu zugelassenen Zuchtrüden:

        Suomi - Redword Coppersheen Diamond - hat am Samstag die Ankörung des SPCS mit Formwert-Beurteilung und Schusstest bestanden.

        Formwert 'vorzüglich, Grösse 67cm, HD B/B (Deutschland A1), ED 0/0, LS-Übergangswirbel 0, DNA-Tests: CLAD frei, PRA rcd1 frei, PRA rcd4 frei

 

6.6.  Erin liebt diese Hitze gar nicht, so halten wir ihre Spaziergänge kurz und möglichst in Nähe von Wasser. Mit ihren 12 1/2 Jahren ist das Tempo sehr gemütlich und

       es bleibt sogar etwas Zeit zum Fotografieren. Aber dazu musste Erin erst einmal in die Kamera gucken, was bei ihr gar nicht so einfach ist. Sie hasst es, fotografiert zu werden.

       Dennoch: ein paar hübsche Fotos haben wir geschafft.

     

       Am kommenden Wochenende sind wir an der Klubschau in Kehrsatz (Gut Selhofen von Fritz und Barbara Lüdi) anzutreffen. Glen, Annie, Suomi und Dillan sind gemeldet.

       Erin wird ihren Kindern und Grosskindern aus der Ferne die Daumen drücken.

     

 

 

28.5. Die Resultate der DNA-Untersuchung für Suomi Redword Coppersheen Diamond sind eingetroffen: Er ist genetisch frei von CLAD, PRA-rcd1 und PRA rcd4. So können wir

        frohen Mutes am 13. Juni an die Ankörung des SPCS.

 

 

18.5. Ein Wochenende mit Höhen und Tiefen.


        Am Freitag wurde Glen Coppersheen Coalville Lad in der Tierklinik Ennetsee in Hünenberg dem Spezialisten Dr. Kamil Tomsa vorgestellt. Diagnose: chronische Hepatopathie,

        mit Leberzirrhose, evt verursacht durch chronische Hepatitis. Glen war seit Herbst wiederholt beim Tierarzt wegen monatlichem Erbrechen und für ihn untypische Müdigkeit.

        Blutuntersuchungen zeigten, dass seine Leber- und Gallenwerte erhöht waren. Im Ultraschall konnte keine klare Diagnose gestellt werden.

        Wir wurden in der Klinik bestens betreut und beraten, und ich bin dankbar, dass die Abklärung beim Spezialisten nun etwas mehr Klarheit gebracht hat.

        Leider ist eine Heilung nicht möglich, aber mit Hilfe einer Diät (Leberschonkost) und Medikamenten zur Schonung der Leberzellen hoffen wir, das Fortschreiten der Erkrankung

        eindämmen zu können. Zum Glück wirkt Glen im Alltag nicht krank - wir hoffen, dass es noch lange so bleibt!
        1 Monat später: die optimierte Diät zeigt Wirkung, es geht Glen sehr gut!

 

        Wer sich über die Leber, ihre Funktionen und über diätetische Massnahmen informieren möchte, findet hier einen ausführlichen Artikel:

        http://www.ivis.org/advances/rc_de/A4504.0108.DE.pdf?LA=5


        Am Samstag ein kleiner Aufsteller mit Suomi Redword Coppersheen Diamond: Er gewann an der IHA Kreuzlingen zu unserer grossen Freude in der Zwischenklasse "vorzüglich 1

        mit CAC" und im Ausstich um den besten Rüden auch noch das CACIB und BOS. Ein schöner Erfolg für den ungestümen Jüngling!

 

 

        Am Sonntag genossen wir das satte Grün des Waldes beim Spaziergang. Annie und Glen durften für die Kamera posieren.

        Auf Freilauf müssen sie verzichten, denn es ist Setzzeit für Rehe und Hasen.

 

 

 

29.4. Wurf-Info: unser Glen wurde am 22.4.2015 wieder Grossvater. In der deutschen Zucht of Wildfire kamen 15 Welpen zur Welt! Siehe auch "Zucht und Gesundheit"

 

28.4. Am vergangenen Wochenende waren wir wieder unterwegs... Ziel Frühjahrsprüfungen Raum Eppingen, D


        Dieses Mal galt die Aufmerksamkeit unserem Finnen
"Suomi" Redword Coppersheen Diamond

 

        Suomi steht im Doppelbesitz und lebt bei Manuela und Tobias, ich darf ihn mir ab und zu 'ausleihen' wenn es darum geht, ihn an Ausstellungen zu

        präsentieren oder wie jetzt, an einer jagdlichen Prüfung zu führen. In Deutschland gibt es die Jugendsuche für Setter, das war unser Ziel. Zuerst hiess es aber für Suomi,

        ein paar Trainingstage im Elsass bei François Boitier zu absolvieren. Das hat sich bewährt, denn Suomi meisterte seine Aufgaben bravourös: Zwei Tage Prüfungen und

        zwei Mal bestanden, erst mit 67 Punkten (6 x Note 10, nur im Fach Vorstehen Abzug eine 7), am zweiten Tag dann runde 70 Punkte (7 x 10 Punkte).

        Suomi liebt das Rennen über alles, und wenn es da noch Rebhühner zu finden gibt, so ist er kaum zu bremsen! Trotzdem hat er sich sehr gut führen lassen und

        war auch beim auffliegenden Federwild gehorsam. Die zwei Flintenschüsse zur Überprüfung der Schussfestigkeit haben ihn nicht im geringsten beeindruckt.
       

        Vielen Dank Manuela, dass du mir deinen Sürmel anvertraut hast!

 

        
 

        Annie war natürlich auch dabei, sie war in der Einzelsuche gemeldet. Am ersten Tag klappte alles bestens und sie klassierte sich mit 186 P. im 1. Preis!

        Am zweiten Tag war ihre Suche weit und schnell, nur mit dem Bremsen klappte es nicht so gut: anstatt vorzustehen ist sie nachgezogen... nachgezogen... nachgezogen...

        bis schwupps das Rebhuhn davon flog. Somit war sie ausgeschieden. Aber wenn man bedenkt, dass ich sie erst wegen ihrer Scheinträchtigkeit gar nicht starten lassen wollte,

        so bin ich doch mit dem erreichten Resultat mehr als zufrieden!

    

 

 

Joy - Coppersheen Delightful Bundle of Joy

 

27.4.   Neue Bilder von Joy, Duke, Keagan und Dillan an ihrem 7. Geburtstag. Vielen herzlichen Dank den Besitzern!

 

Keagan                                                                                                 Dillan

 

Wir gratulieren Duke und Annemarie zur bestandenen Sanitätshund 1 Prüfung mit 275 sg AKZ!

 

       

 

 

24.4.2015 Ein grosser Tag... Wir wünschen dem D-Wurf einen wunderbaren Tag zusammen mit ihren Besitzern. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht.

              Wir wünschen allen Gute Gesundheit und weiterhin ein erfülltes Setterleben!

 

 

 

7.4.2015 - März 2015 stand ganz im Zeichen des Schottischen Moorhuhns!


Der Plan war, Annie während den gesamten zwei Wochen Field Trials in Nord-England und Schottland an den Prüfungen zu führen. Doch daraus wurde nichts, denn zwei Wochen

vor Beginn der Trials wurde Annie läufig, und das Abenteuer drohte schon vor Beginn ins Wasser zu fallen. Dank der Hilfe von guten Freunden konnten wir immerhin einen Teil des

Programms durchziehen, wenn auch nicht im geplanten Umfang.

Annie musste für zwei Wochen ihr warmes Körbchen im Zwinger mit zwei Pointer Damen teilen, während der mitreisende Glen-Junior die wohlige Wärme eines "Cottages" mit mir teilen durfte. Unter strikter Trennung von Rüden und Hündinnen war es schliesslich möglich, ein par Trainings auf den Hochmooren zu absolvieren.

Nach Abschluss der Läufigkeit konnte Annie an der letzten Woche der Trials in Schottland teilnehmen. Und siehe da, die Kleine Annie hat alle unsere Erwartungen übertroffen!!!
              

In Anbetracht der verpassten Trials hatte ich sie kurz entschlossen auch für zwei 'Open' Prüfungen gemeldet - die höchste Stufe und für uns eigentlich zu früh...

 

Montag 23. März "Open" Field Trial des Pointer Club of Scotland in Cawdor.

Annie lief wie besessen und kam schon beim ersten Lauf zum Vorstehen. Zu meinem Stolz schaffte sie es in den zweiten Durchgang, doch da zeigte sich ihre jugendliche

Unerfahrenheit und sie kam nicht in die Preise. Ich war mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden.

 

Dienstag, 24. März Novice Trial in Cawdor. 14 Paare waren im ersten Durchgang. Annie zeigte eine hervorragende, planmässige und schnelle Suche, doch diesmal kein Wild.

Doch Dank der Leistung in der ersten Runde erhielt sie einen Wiederaufruf für die zweite Runde, zusammen mit einem Irish Setter. Leider verpatzten die zwei Roten ihre Chance

auf eine Klassierung, da die Richter hinter den suchenden Hunden ein Moorhuhn aufscheuchten, welches die Hunde überlaufen hatten.

 

Mittwoch, 25. März Open Trial in Lochindorb. Sehr schwieriges Gelände, ein sehr nasses Moor. Annie lief mit vier verschiedenen English Settern bevor ihre Kondition nachliess.

 

Donnerstag, 26. März Novice Trial in Lochindorb. Richter Billy Darragh und Mark Adams. 13 Paare waren für das Novice Trial gemeldet.

Annie lief mit einem Gordon Setter als zweitletztes Paar. Nach ein paar schnellen Schlaufen stand sie vor. Als ich auf Anforderung des Richters zu ihr trat, flog ein Paar Moorhühner weit vor uns hoch, ohne dass der Schütze einen Schuss abfeuern konnte. Etwas verunsichert ging ich zurück zu den Richtern, denn ohne Schuss keine Klassierung...

Ich hätte mir keine Sorgen machen müssen, denn für die zweite Runde (3 Paare) wurde Annie's Nummer aufgerufen. Sie lief wieder mit einem rasanten Gordon Setter. Auf dem

ersten Lauf nach rechts stand Annie gebannt vor. Richter und Schütze forderten mich zum Nachziehen auf, und nach 10m flog ein Paar Moorhühner hoch; der Schütz feuerte einen Schuss und Annie verhielt sich einwandfrei. Zufrieden durfte ich Annie anleinen. Noch war die Prüfung nicht zu Ende! Annie wurde ein drittes Mal aufgerufen, um mit einem English Setter einen Gang zu laufen. Erst nachdem dieser dritte Lauf ohne Fehler zu Ende war, konnte ich mich über Annie's grossartige Leistung freuen:
Dritter Rang im Novice Trial der Scottish Gundog Association (27 gemeldete Hunde, nur 3 Klassierungen).

 

Freitag, 27. März war für Annie ein Ruhetag. Sie war gar nicht glücklich, dass ich über 2 1/2 Stunden mit Glen-Junior auf Grouse-Zählung ging!

 

Samstag, 28. März, das letzte Field Trial vor der Heimreise. Novice, Dalmigarry, Scottish Field Trial Association. Richter Richard Mac Nicol und Barbara Smith.
Der Tag war windig aber trocken. 27 Hunde waren am Start, die Bedingungen waren schwierig und etliche Hunde schieden nach wenigen Sekunden aus, weil sie einen

Fehler begingen oder die Richter nicht überzeugen konnten. Annie lief mit einem Pointer. Sie lief mit Risiko schnell und weit, wendete immer in den Wind, aber kam aber nicht

an Wild. Doch wieder hatte sie mit ihrer Suche die Richter beeindruckt, denn in der zweite Runde waren noch 4 Paare am Start, darunter auch Annie!
Inzwischen hatte der Wind Sturmstärke erreicht: Richter, Schütze und Führer hatten Mühe, aufrecht zu stehen! Doch das Trial musste zu Ende gebracht werden,

wir wollten unser Bestes geben... Wer schon Mal versucht hat, bei 80 km/h Gegenwind eine Hundepfeife zu benutzen, weiss, wie schwierig es ist!
Annie und ihr Suchenpartner, ein schneller Irish Setter, wussten ohne uns Führer, was sie zu tun hatten. Quer zum Wind rasten sie los, suchten das Gelände nach Wild ab

und liessen sich durch Gesten führen. Richter und Hundeführer kämpften gegen den Wind - und Annie stand vor! Der zweite Hund sekundierte und ich hatte alle Mühe, den Berg

hinauf zu meinem Hund zu gelangen, ohne vom Wind zurück gedrängt zu werden. Ein Blick zurück zum Richter, der sich nur noch mit Gesten ausdrücken konnte und ich forderte

Annie zum Nachziehen auf. Sofort erhoben sich zwei Moorhühner, und nach einem kurzen 'Absuchen' nach evt. weiteren Vögeln durfte ich Annie anleinen.

Unser Lauf war beendet und kurz darauf auch das Trial.

Fazit: Von 27 Hunden wurden drei Hunde klassiert, für Annie hiess es der Zweite Rang!

Nach diesem tollen Erfolg war die lange Heimreise über 2 1/2 Tage kaum die Rede wert...

 

          Ich möchte mich ganz herzlich bei Monique und Didier Viry bedanken, dass sie mir ihren Glen-Junior anvertraut haben. Er durfte erstmals "Grouse" kennenlernen und hat über die

          paar Wochen riesige Fortschritte gemacht. Er suchte ausdauernd und intensiv, stand fest vor und war (meist) gut unter Kontrolle. Ich war beeindruckt von seinem Wildverstand.

          Aber er musste sich an das grosse Wildvorkommen und an die Verlockung der weissen Schottischen Hochland-Hasen gewöhnen!

          Das Britische Field Trial Reglement mit der fehlenden Freiminute und das Ausarbeiten der Fundregion nach dem Schuss waren für ihn neu. Er wollte Apportieren!
              

          Meine Senioren Erin und Glen wusste ich bei Monique und Didier in besten Händen. Vielen herzlichen Dank!

 

 

                      

 

19.2. Die beste Nachricht zuerst: Wer erinnert sich an den Sohn von Glen, der in einem Tierheim bei Lyon auf einen neuen Besitzer wartete? Er hat im November einen wunderbaren

        Platz gefunden. Die Besitzerin seiner Schwester Garryadeen hatte meinen Aufruf gelesen und ist 1'300km gefahren, um ihn zu besuchen und bei sich aufzunehmen. Nun darf er

        ein herrliches Leben mit seiner Schwester und bei seiner neuen Familie geniessen. Das erste Fotos zeigt seine Schwester Garryadeen, die anderen zeigen, wie er sein neues

        Körbchen in Beschlag nimmt... Es freut mich sehr, dass er so gut aufgehoben ist!

 

         

 

        Dann unsere News von der ersten Ausstellung des Jahres: Die internationale Ausstellung in Fribourg.

        Erstmals wurde Redword Coppersheen Diamond "Suomi" (unser Finne) in der Zwischenklasse ausgestellt...

        und zu unserer Begeisterung hat er an beiden Tagen ein 'vorzüglich 1 mit CAC' erhalten, mit der Krönung am Sonntag mit Reserve-CACIB. Vielen Dank Manuela für

        die perfekte Vorbereitung von Suomi! Der Sürmel macht sich :-)

        Sehr gefreut hat mich, dass Glen's Sohn Glen Junior du Domaine du Fuchsberg in der Gebrauchshundeklasse gestartet ist und zwei Mal das v1 CAC gewann,

        wobei er am Samstag das Res-CACIB für sich in Anspruch nehmen konnte.
        Es war eine angenehme Ausstellung mit entspannter Atmosphäre am Ring und vielen netten Kontakten.

          

        Die Homepage wurde mit neuen Fotos von Annie, Suomi, Glen und Dillan ergänzt.

       

 

Die Herrschaften Suomi und Dillan mit "Dame" (naja, Annie gilt wohl eher als kleines Flit(zer)chen

 

Unsere nächste Ausstellung ist die Clubschau des SPCS in Kehrsatz am 14. Juni 2015.

 

25.1. Endlich wieder ein ausführliches Update unserer Homepage. Wir waren viel unterwegs: die Hunde und wir haben viele schöne Abenteuer mit Freunden genossen.


        Aktuell sind neue Fotos von Annie sowie ein Video von ihr im Jagdtraining.
        Unsere Älteste, Erin, durfte ihren 12. Geburtstag am Strand von Nordengland feiern. Sie hat die Spaziergänge in den Dünen und auf den unendlichen Stränden von Northumberland

        sehr genossen. Dabei konnten wir auch dem Silvesterkrach entgehen.


        Anlässlich eines Ausflugs ins Berner Oberland mit Besuch bei Dillan und Suomi konnten wir auch die Schweiz von seiner schönsten Seite geniessen. Herzlichen Dank Manuela und Tobias!

 

        Brandneu die Seite über den Ablauf von Field Trials - Jagdprüfungen für Setter & Pointer - in Grossbritannien. Ich wurde so oft angefragt, wie das denn so sei und worin sie sich

        zu den Deutschen Jagdprüfungen unterscheiden, dass ich einen ausführlichen Artikel geschrieben habe. Mehr Bilder folgen. Eine Verlockung der besonderen Art...

 

 

23.1. Noch klappt mit dem Update nicht alles wunschgemäss. Es sind aber ein paar neue Fotos von Erin, Dillan, Suomi und Annie zu sehen. Ich bitte um ein paar Tage Geduld.
 

 

 

17.12. Ab und zu lohnt es sich, dem trüb-nassem Wetter zu entfliehen: Uns hat es auf die Nordsee-Insel Texel/NL verschlagen, wo

         die Hunde im Dezember die Freiheit geniessen dürfen. Annie war besonders angetan von den Fasanen, den Waldschnepfen... und den Kaninchen!

         Hier ein par Eindrücke von unseren Ferien.

 

 

 

27.11. zu Besuch bei Glen's Enkelkindern 'du Domaine du Fuchsberg' - wir wünschen den Kleinen alles Gute für den zukünftigen Lebensweg!

         Vater: Franz. Ch / TRIALER Gibier Tiré "Glen Junior du Domaine du Fuchsberg", Mutter: "Free Minds Kindly Light" Kenzie - Infos siehe Homepage

 

         

 

26.11. Toller Ausstellungserfolg für Gorka, ein weiterer Glen-Sohn:
            Gorka de Villette besuchte am 8. November die International Ausstellung in F - St. Etienne, und gewann das Res-CACIB / Res-CAC. Herzlichen Glückwunsch den stolzen
            Besitzern und vielen Dank für das schöne Foto von Gorka!

             

 

25.11. Coming soon... Glen besucht seine Enkelkinder

 

13.11. Erfolg für unser kleines Flitzerli 'Annie' an den Jagdprüfungen des SPCS in Muttersholtz/Elsass

          Annie startetet erstmals an einem Field Trial Couple (mit CACIT) und konnte sich auf Anhieb mit einem "Très Bon" klassieren.

            Ich bin sehr stolz auf die kleine Powermaus! Die intensiven Trainings bei François Boitier haben sich ausbezahlt, denn Annie hat sich im Paargang mit Dahn,

            einem sehr erfahrenen Gordon Setter Rüden, behaupten können.

            Die Prüfungssaison ist damit beendet, und Annie ist wieder verwöhnter Familienhund - eine weitere Rolle, die sie einwandfrei beherrscht.

 

            Very proud of Annie's Field Trial result: first time running with the big dogs in a Field Trial Couple (with CACIT) in Muttersholtz, France, she was awarded a TRES BON.

            That's the end of the trialling season and Annie goes back to being a spoilt pet...

           

8.11. Suomi "Coppersheen Redword Diamond" - Finnische Energie in Karlsruhe...
       

        An der International Hundeausstellung in Karlsruhe, bei guter Konkurrenz, hat Suomi unter der Richterin Claudia Pelka den Titel Jugendsieger Baden-Württemberg und

          Bester Junghund der Rasse erhalten.
          Weitere Ergebnisse bei den Irish Setter:

          Rüden: CACIB & BOB Riverwood Kaamelott, R-CACIB Nice to See you Miles of Seesaw-Fields
          Hündinnen: CACIB Xeline from Askeaton, R-CACIB Lovely Hazel of the Travlin' Star

          Bester Veteran: Phill of Wildfire

      

 

7.11. HAPPY BIRTHDAY!

       Allen 'Welpen' aus dem C-Wurf gratulieren wir herzlich zu ihrem 9. Geburtstag. Wie schnell doch die Zeit vergeht... Ich hoffe, dass es allen gut geht und

        sie bis jetzt von Altersbeschwerden verschont waren. Unser Glen ist im letzten Jahr ruhiger geworden, schläft länger und tiefer und ist nicht mehr der

        Draufgänger, der er früher war. Trotzdem ist er einem kleinen Flirt mit hübschen hundlichen Damen nie abgeneigt! Mama Erin ist bald 12 Jahre alt, bei

        ihr zeigen sich Altersbeschwerden wie eine Steifheit der Hinterhand und einem gemütlichen Gang auf den Spaziergängen. Sie verzichtet nun auch mal

        freiwillig auf einen Spaziergang und geniesst statt dessen eine kleinere Schnüffelrunde.

        Heute ist auf jeden Fall das grosse Verwöhnen angesagt!!!

 

28.10. HD-/ED-Resultate für "Suomi" Redword Coppersheen Diamond sind eingetroffen!

 

27.10. Erwachsener Irish Setter aus Schweizer Zucht sucht ein neues Zuhause:

update 7.11. 14 Eros hat ein neues Heim gefunden!

 

25.10. Setter-Mania in Aarau...

 

            Beim Wettkampf des SPCS in Form eines Postenlaufs mit 15 abwechslungsreichen Übungen, bei denen Hund und Mensch gefordert waren,

            haben Annie und ich den 2. Rang erreicht. Das war nun doch sehr unerwartet, denn die "Leinenführigkeit" ist wirklich nicht eine unserer Stärken!

            Und dann noch das Bringen von Tennisbällen aus einem gefüllten Wassereimer... Wer hätte gedacht, dass "Knirpsli" solche Fähigkeiten hat???
           

            Der Tag hat Spass gemacht - vielen Dank den Organisatoren und Helfern!

 

22.10. Jagdliche Prüfung in Aurach beim Gordon Setter Club Deutschland 18./19.10.14

           

  

 

Ein traumhaftes Wochenende liegt hinter uns. Ich hatte Annie für die 2-tägigen Prüfungen im bayrischen Aurach/DE gemeldet. Ein Frühsommer im Herbst, bei Sonnenschein und

Temperaturen über 20 °C. Die perfekt organisierte Prüfung fanden in einem wunderschönen, vielseitigen Revier statt. Richter waren Herr M. Bröldick, Frau K. Schwarm, Richteranwärter Herr Kribs, Prüfungsleitung hatte Frau R. Stelter inne. Über die zwei Tage sahen wir Fasane, Rebhuhnketten, Reh' und Hasen. Kein Wunder hat es Annie so gut gefallen...

 

Annie hat meine Erwartungen übertroffen und schaffte es an beiden Tagen, sich im Derby zu klassieren (Derby: für Hunde bis 30 Monate, ohne Apportieren, ohne Wasserarbeit)

Im Derby mit von der Partie waren mehrer junge Irish Setter wie Henk ten Kloosters "Cesar" aus den Niederlande.n, "Cornelia" des Ehepaars Meist, "Alexia ex-Invernia" von Ralf Günther, sowie am Sonntag Bibi und Beppo von den Wiesenstrolchen.

Annie hat alle Register gezogen und über beide Tage gezeigt, was in ihr steckt. Insbesondere am Samstag im Derby Solo: nach einer planmässigen Suche stand sie gegen Ende des Gangs fest vor. Ich wollte zu ihr hin und merkte noch, wie meine Schreckschusspistole aus der Tasche rutschte. Statt zum Hund, ging ich zurück und suchte nach der Pistole, während Annie noch immer vorstand. Ich fand die Pistole nicht und musste natürlich rasch zurück zur vorstehenden Annie. Annie zog gespannt nach, ein Rebhuhn fliegt auf, Annie setzt sich – und ich kann den obligaten Schuss nicht abfeuern! So liess ich Annie im Sitz und ging nochmals die 10m zurück, um vielleicht doch noch einen späten Schuss abfeuern zu können. Leider kein Glück, so habe ich die noch immer brav wartende Annie abgeholt und angeleint. Natürlich war mir klar, dass das Vorstehen ohne Schuss nicht als qualifizierender 'Punkt' gilt und so konnte ich mich ob der gezeigten Leistung von Annie gar nicht so richtig freuen, zu sehr nervte ich mich ob meiner Tollpatschigkeit! Aber immerhin war der Richter von der Leistung arg beeindruckt! So kam es, dass Annie uns ich eine halbe Stunde später nochmals aufgerufen wurden, um mit Annie abermals ins Feld zu gehen. Ersatz-Pistole fest in der Hand, schickte ich Annie zu Suche. Ein Rebhuhn war in der Nähe der Hecke eingeflogen und nach einer kurzen Suche stand Annie erneut vor. Diesmal klappte alles perfekt: ich ging zu ihr hin, das Rebhuhn flog auf, ich feuerte in die Luft, Annie blieb brav an Ort. Grosse Erleichterung von mir, dem Richter und den Zuschauern... Bei der Rangverkündigung am Abend vernahm ich mit Erstaunen, dass Annie (und ich) die Prüfung mit hervorragenden 18 Punkten und "Vorzüglich" im ersten Rang bestanden hatten!

Am Sonntag habe ich kurz entschlossen Annie für das Derby Paar umgemeldet. Das Resultat vom Vortag im Solo war eh‘ nicht zu wiederholen. Die Konkurrenz in der Paarsuche war gut: Cesar von Henk, Cornelia vom Ehepaar Meist, Alexia ex Ivernia von Ralf Günther…. und Annie. Nach einem frühen Start im Nebel liefen Alexia und Annie gemeinsam als erstes Paar. Der Nebel war für die sehr weit laufende Hündin Alexia heute Schicksal, denn sie verlor den Kontakt zum Hundeführer und schmiss in der Ferne ein Rebhuhn. Annie bekam einen Wiederaufruf   mit Cesar am Ende des Tages. Wir bekamen ein prachtvolles, jagdnahes Terrain zugewiesen, mit Hecken, Altgras, Klee etc. Es machte riesig Spass, mit Henk und seinem Cesar laufen zu dürfen. Cesar ging weiter und suchte das Altgras ab. Annie zeigte unabhängig eine schnelle und passionierte Suche, war aber nicht ganz so passioniert wie am Vortag. Trotzdem kam sie innert Kürze an Wildwitterung und konnte ein ‚kleines‘ Vorstehen mit sicherem Nachziehen zeigen. Doch wo war der Vogel? Da sah ich ein sich tief duckendes Rebhuhn direkt unter Annie! Mir blieb nichts anderes, als das Rebhuhn mit dem Fuss anzustupsen, worauf es beherzt davon flog. Diesmal konnte ich den Schreckschuss abfeuern, und Annie blieb ruhig. Dann ging die Suche weiter. Annies Tempo liess etwas nach - vielleicht, weil es jetzt wirklich sehr warm war. Leider kam der Suchenpartner Cesar trotz schneller und kraftvoller Suche nicht mehr an Wild und konnte sich somit nicht qualifizieren. Am Ende des Tages hatte sich Annie mit einem Sehr Gut und 14 P als einzige im Derby Paar klassiert.

Zu diesem Erfolg beigetragen haben die ausgezeichneten Trainings beim professionellen Jagdhundetrainer François Boitier-Mura im Elsass. Dafür mein herzliches Dankeschön!

"I'm a big girl now", says Annie.

 

13.10. Welpen geboren am 10.10.2014 - 12 kleine Glen-Grosskinder und Erin-Urgrosskinder!

          Vater: Glen Junior du Domaine du Fuchsberg Trialer, Champion de France (Int Ch Coppersheen Coalville Lad x Amara)
          Mutter: 'Kenzie' Free Minds Kindly Light (Int. Ch. Ardbraccan Noble Spirit of Trawricka x Free Minds Ivy)

           Bei Interesse kontaktieren Sie Monique und Didier Viry 'du Domaine du Fuchsberg', eine kleine empfehlenswerte Zucht bei Mulhouse/F.

 

13.10. Neue Bilder von Annie und  Suomi - Herzlichen Dank Bianca Heidegger für die schönen Fotos von der Ausstellung in Forst.

 

12.10. Herbst = Setterwetter... Anklicken oder Diaschau abwarten...



 

 

3.10. Clubschau in Forst/DE

 

   Suomi und Glen

 

Jedes Jahr, am Tag der Deutschen Einheit, organisiert die Landesgruppe Baden-Württemberg des Vereins f. Pointer und Setter eine wunderschöne Clubschau.

Die Ausstellung findet im Freien statt, in der Nähe eine grossen Waldes. Die Stimmung ist jeweils locker, die Menschen nett und die Organisation perfekt, da gehen wir sehr gerne hin!

Dieses Mal habe ich Senior und Junior ausgestellt: Glen - Int Ch Coppersheen Coalville Lad - und Suomi - Redword Coppersheen Diamond

 

Suomi hat sich für seine 14 Monate schon sehr gut entwickelt, auch mit dem Ringtraining klappte es Dank Manuela's Training ausgezeichnet, so durfte Suomi als einziger Rüde in der Jugendklasse die Bewertung v1 und die Anwartschaft zum Dt. Jug. Ch. entgegen nehmen. Die Konkurrenz bei den Damen war da mit drei hübschen Junghündinnenschon stärker. Aber Suomi wollte der schönsten Junghündin Eindruck machen und gewann schliesslich den Titel des Jugend - Best of Breed.

Glen war als 'alter Hase' mit von der Partie. Erstmals in der Veteranenklasse ausgestellt, liess es sich seine 9 Jahre nicht anmerken und holte sich in der Konkurrenz mit der hübschen Seniorendame das Veteranen - BOB.

 

Herzliche Glückwünsche an unsere Schweizer Freunde: Pia Blatter gewann mit English Setter Fairray Countdown den Titel "Best in Show" und mit ihren 14 Jahre (!) alten Black Jogger's Ebony Sidney bei den Gordon Setter das Best of Breed. Und Carmen Lorenzi gewann mit ihrem Irish Red & White Setter Vistador Bohemian das Best of Breed. Not bad at all :-)

 

        

21.9. New pics in Gallery

 

20.9. News News News!!!!  Glen ist stolz auf seine Kinder:

       

          die Tochter:

          Garryadeen de Villette

          Tochter von 'Glen' Coppersheen Coalville Lad und Trawricka Image, gewinnt in Compiègne, Frankreich an einer internationale Hundeausstellung
         das CACIB und CACS und wird somit Schönste Hündin. Wir gratulieren herzlich! Félicitations Sandrine et Garryadeen!

       

           der Sohn:

          Glen Junior du Domaine du Fuchsberg (Trialer, Champion de France CS) erwartet Mitte Oktober Nachwuchs...
         Mutter der Welpen ist 'Kenzie' Free Minds Kindly Light (Int. Ch. Ardbraccan Noble Spirit of Trawricka x Free Minds Ivy)

          Der Wurf wird in der Zucht 'du Domaine du Fuchsberg' von Monique und Didier Viry erwartet, einer kleinen familären Zucht in der Nähe von Mulhouse.

         Somit wird unser Glen Grossvater und Erin wird wieder Urgrossmutter. Die Welpen werden bestens sozialisiert.

         Monique spricht auch Deutsch.

        

         Fotos: Glen-Junior im Feld, Glen-Junior Portrait, Kenzie Standfoto

 

      

           

 

23.08. Annie lief ihr erstes Field Trial in der Schweiz. Organisiert durch die S.C.A.V. in Corcelles s. Payerne, müssen die Hunde sich durch hohe Zuckerrüben kämpfen um die Fasane zu suchen.
          Die Chancen für die Fasane standen gut: sie sind raffiniert genug, um sich den Hundenasen zu entziehen indem sie sich in den Gräben ducken und hinter dem Hund ablaufen - ohne,

          dass sie gesehen werden. So erging es auch Annie, denn trotz grossartigem Einsatz hat sie keinen Fasan finden und vorstehen können. Ihr Einsatz wurde vom Richter René Bloch gelobt,
          aber ohne Wild keine Klassierung. Vielleicht hat sie das nächste Mal mehr Glück! Insgesamt es ein angenehmer Tag in netter Gesellschaft.

 

          Annie's Seite wurde aktualisiert / update to Annie's page

 

17.08. Annie feierte am 16. August ihren 2. Geburtstag. Sie geniesst das Leben - und wir geniessen Schmusehund/Powermaus Annie.
        

          Neues Fotos von Joy - Coppersheen Delightful Bundle of Joy - Sommerferien in den Dolomiten. Vielen Dank Cornelia für das schöne Foto!

 

 

13.8. Fotos Sommer 2014

 

11.8. coming soon... Update Sommer 2014

 

Sonntag 29. Juni - Clubschau SPCS 2014 in Kehrsatz / BE

 

 

Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter uns: Am Samstag war Ankörung und Züchterweiterbildung, am Sonntag Ausstellungstag.

Der Samstag begann erfolgreich, denn mit bestandener Formwertbeurteilung und Schusstest erfüllte "Annie" Corradelish Sionnach alle Bedingungen für die Zuchtzulassung.

Zur Ausstellung am Sonntag war sie nicht gemeldet, ich konzentriere mich auf ihre jagdliche Ausbildung.

Wir erwarteten Dauerregen und Sturmwind - doch hatte der Wettergott Erbarmen und es blieb bis auf ein paar Regentropfen den ganzen Tag trocken. Am Ende des Tages zeigte sich gar die Sonne.
Wieder genossen wir die entspannte Atmosphäre und die einwandfreie Organisation der Clubschau auf dem Hof der Familie Lüdi in Kehrsatz/BE.

Ich kann mit Stolz auf die Erfolge der Coppersheens - und der "halben Coppersheens" - blicken:

 

 

Int Ch Coppersheen Coalville Lad "Glen" (Anlory Muscavado x Northern Light vh Adelaarsvaren)  ChK v1 & CAC & Best of Breed

Coppersheen Dark Gold "Duke" (Copper's Mean Mr Mustard x Northern Light vh Adelaarsvaren) OK v1 & CAC

Coppersheen Dawn Light "Roselynn" (Copper's Mean Mr Mustard x Northern Light vh Adelaarsvaren)  OK v1 & CAC & Best Oposite Sex

Redword Coppersheen Diamond "Suomi" (Redword Diamonds R Blue x Redword Power of Love) JK v1 Jugend-CAC

"Erin" Northern Light vh Adelaarsvaren Veteranenklasse Hündinnen: v2 Res-Vet-CAC

Und in der Gebrauchshundeklasse starteten zwei "halbe" Coppersheens:  v1 CAC Irish Farfarello's Jerry Lee (Russell's Kismet x Coppersheen Dancing Light)

                                                                                                     v2 R-CAC Glen Junior du Domaine du Fuchsberg (Coppersheen Coalville Lad x Amara)

Zuchtgruppenwettbewerb: 2. Platz für die Coppersheens

 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben und ein spezieller Dank an Annemarie für die Fotos!

 

Richterberichte von Ronny Blomme:

 

Redword Coppersheen Diamond, Jugendklasse
Nice type and balance, very nice balanced masculine head with correct expression, good bite, for age strong body and topline,

excellent angulations with nice strong bone, correct coat and colour, moves well behind, needs to settle down in front movement.
Vorzüglich/Excellent 1 & Jugend-CAC

 

Int Ch Coppersheen Coalville Lad, Championklasse

NIce size and balance, nice masculine head with correct eye shape and expression, nice body with correct outline an dtailset, good fore chest and ribs, nice straight front and good angulation, nice coat and colour, moved well for 9 years old, just would like a  bit more temperament.
Vorzüglich/Excellent 1 & CAC, Best Dog & Best of Breed

 

Int Ch Northern Light vh Adelaarsvaren, Veteranenklasse
Very nice type and balance, very nice feminie head and expression, nice forechets and ribs, good front, topline and tailset, moves well for 11 years.

Vorzüglich/Excellent 2 Res-Vet-CAC
 

23.6. Gorka de Villette, Sohn von Glen und Trawricka Image: HD A!

       

        Foto & Update Suomi - Redword Coppersheen Diamond


 

16.6. Coppersheen Bryony hat ihre letzte Reise angetreten, sie war die letzte noch lebende Hündin aus dem Coppersheen B-Wurf, geb. 2000. Wir sind traurig. Brigitte, unser herzliches Beileid.
       

        Noch einmal werden Erinnerungen wach. Ich erinnere mich so gut an den ersten Welpen des B-Wurfs, den Shannon uns im Wohnzimmer in Langenthal geboren hat. Der letzte Welpe wurde

        als Nachzügler geboren, als wir die Geburt als beendet sahen und Thomas sich frühmorgens gegen 2 Uhr zum Schlafen hingelegt hatte. Ich durfte ihn mit einer dicken Nachzüglerin, unserer

        Bramble, wecken. Gut in Erinnerung ist mir auch die Hilfe meiner Mutter Joy, welche sich voller Begeisterung den Welpen gewidmet hat. Jetzt erinnern wir uns mit Liebe an alle, auch an meine

        verstorbene Mutter. Es hat seinen guten Grund, dass in jedem Coppersheen Wurf ein Hunde-Mädchen den Namen 'Joy' im Namen trägt: Be my Joy, Call me Joy und Delightful Joy.
 

13.6. Fame for Glen! Freude herrscht... Das Bild von Glen ziert das Titelblatt der neuen, überarbeiteten Revue des Setter und Pointer Clubs Schweiz.

 

12.6. News von Glen's Kindern... siehe auch Progeny


        Garryadeen de Villette war an einer Ausstellung, erhielt ein "vorzüglich 2" und was noch spannender war: sie traf ihren Halbbruder Glen-Junior! Wie die Besitzerin mir schreibt, ist die

        Ähnlichkeit der Halb-Geschwister unverkennbar. Und das nicht bloss körperlich, sondern beide seien auch charakterlich "un peu foufou" - also ganz und gar wie Papa Glen - auf
        liebenswürde Art und Weis, versteht sich...  :-)

       

        Die nächste News hat uns dann ziemlich überrumpelt: Anlässlich des Championnat de France, der wichtigsten Ausstellung in Frankreich, hat Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg

        grossartig abgeschnitten: Gebrauchshundeklasse -vorzüglich 1, CAC und CACIB, Best of Breed.
        Mit diesem Erfolg trägt Glen Junior die Titel "Champion de France" und TRIALER, nachdem er sich im vergangenen Jahr an Field Trials Gibier Tiré mehrfach mit excellent 1 und CACT klassieren

        konnte. Herzlichen Glückwunsch Monique und Didier!

 

        Fotos auf der Seite Glen's Progeny

 

30.5. Der Richterbericht von Annie's Erfolg an der Jugendsuche ist auf ihrer Seite...

 

25.5. Da war wieder viel los im Hause Coppersheen...

        Erst eine Reise nach Irland in die ursprüngliche Heimat unserer Roten, wo ich die grosse Ehre hatte, als Richterin an der Clubschau des Irish Red Setter Clubs zu richten. Ein interessanter Tag!
        Danach besuchten wir Birr Castle, wo eine Veranstaltung des Irish Setter Clubs stattfand und wir die Hunde an der Arbeit sehen konnten.
        Wir verbrachten dann noch ein paar Tage an der Westküste mit Besuch von Galway, den Cliffs of Moher und Connemara. Das war eine eindrückliche Reise! Bilder folgen...

 

     

 

        Die Ausstellung in St. Gallen haben wir dadurch verpasst, aber die Coppersheens waren vertreten: Karin Rohr hat Coppersheen Cascades of Light 'Shannon' erstmals in der Veteranenklasse

        ausgestellt und erhielt von der Richterin einen kurzen aber perfekten Bericht mit der Bewertung: vorzüglich 1 und Veteranensieger. Herzlichen Glückwunsch, Karin und Shannon!

 

        Bei unserer Rückkehr war Klein-Annie endlich erwachsen geworden: mit 21 Monaten wurde sie endlich läufig. Entsprechend ist Glen ein bisschen 'aus dem Häuschen', der Ärmste!

        Schliesslich gibt es ein paar neue Bilder von Suomi The Finn :-) Mit 10 Monaten kein Welpe mehr - aber noch lange nicht erwachsen...

 

5.5. New Photo 'Coppersheen Delightful Bundle of Joy' - Thank you, Sinuhe!

 

      New Photo Erin & Kesh - Danke, Tanja!

 

      Update Links - "Puppies" bei Schweizer Züchtern

 

      Update Links - Glynlark Carol Calvert's Zucht von Field Trial Irish Setters in Nord Irland hat z. Zt. Junghunde an jagdlich interessierte Leute abzugeben.

                          geb. Herbst 2013 nach IntFTCh Glynlark Apollo (Int FTCh Glynlark Flynn x Rushfield Santa) und FTCh  Gortinreagh Clancy (FTCh Glynlark Playfair x FTCh Princess Nisha)

26.4. Update Annie - Corradeelish Sionnach - Grossartiger Erfolg für die "Powermaus" an der jagdlichen Prüfung 'Jugendsuche mit Paargang' in Eppingen, DE.

 

24.4. Der D-Wurf feiert seinen 6. Geburtstag! Allen Besitzern ein herzliches Dankeschön, dass sie sich mit grösster Hingabe um ihre Hunde kümmern und die Ds alle ein wunderschönes Leben führen.

        Von Duke erreichte uns kürzlich ganz besondere News, denn er hat zusammen mit seiner Besitzerin die Sanitätshund 1 - Prüfung mit AKZ (Ausbildungskennzeichen) bestanden! Bravo!!!

 

12.4. Scotland 2014 - click

 

         

                                                       The Cairngorms                                                                                                       Findhorn beach, Moray Firth

 

2.4. demnächst Updates - coming soon

 

15.2. Ein trauriger Tag, ohne unsere liebe Bramble. Sie war der gutmütigste Hund, den man sich nur vorstellen kann.
        Nach einer Zeit der Unsicherheit und des Zögerns mussten wir den letzten Weg mit ihr gehen. Ein Tumor in der Mundhöhle war entzündet und offensichtlich schmerzhaft. Es        

        bestand keine Aussicht auf Besserung. Sie fehlt uns.

        A sad day without our dear Bramble, the softest dog on earth.
        We had to make the hardest of decisions and let her go after a tumour in her mouth had become inflamed and she was obviusly in pain. We miss her.

 


       

 

20.1. Epilepsie-Studie Finnland - siehe Update Epilepsie 

       

        I have written an update in German on the epilepsy study being carried out in Finland. Last year Switzerland sent 30 samples to be included in the study. A short resumé in English:

        The following information comes from Lotta Koskinen from Finland who is coordinating the DNA collection for epilepsy research. She states that they have samples from 247 Irish

        Setters from Finalnd, Switzerland, the UK and the Netherlands. 23 samples are from dogs with epilepsy. The sample collection is progressing - but slowly. They need more samples to continue

        with the genetic studies. She further states she can not promise there will be a genetic test for idiopathic epilepsy in Irish Setters due to the fact that idiopathic epilepsy is no simple

        genetic disorder. But the more they can find out about this serious disaese the better and discovering a risk gene would help the understanding of the diesease in general.

 

        Please - if you have an Irish Setter with epilepsy, get in touch with the Finnishstudy group or your breed health coordinator (if in the UK) and help to increase the sample collection to aid the

        breed. For people in the UK, please follow this link http://www.irishsetterhealth.info/content/epilepsy-research-helsinki-university
        
 to order cheek swabs for your dog(s). It is so easy to take part and so important for the breed. Thank you.

       

 

6.1. Heute schmückt ein Nicht-Coppersheen die Titelseite... Es ist Glen's Sohn Glen Junior du Domaine du Fuchsberg, dem die Ehre gebührt. Ich durfte ihn bei seinen Züchtern und Besitzern

      Monique und Didier Viry besuchen und Fotos machen. Danach spazierten wir mit sieben Roten über die Felder von Riedisheim im Elsass. Herrlich, die Hunde durften rennen wie selten in der

      Schweiz! Hier ein paar Impressionen (zum Vergrössern bitte anklicken):

 

        

      Annie               Glen Junior                             Glen Senior       Liane               ...

 

4.1. Erin durfte ihren 11. Geburtstag feiern. Wie die Zeit vergeht... es scheint gar nicht so lange her als ich sie bei Ingrid Silvius in Bruinisse/NL abholte. Sie ist stolze Mutter von 18!

 

19.12. Papa Glen ist sehr stolz! Sein Sohn Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg hat im Jahr 2013 Grossartiges geleistet! Mehr dazu unter Glen's Progeny

        

         Neue Bilder von Erin, Glen und Annie

       

16.12. Neue Bilder von Coppersheen Daredevil "Dillan" und Redword Coppersheen Diamond "Suomi"

 

Das Buch zum 100-Jahr Jubiläum des Setter & Pointer Clubs Schweiz ist Ende 2013 erschienen, es ist wunderschön!

Danke den Autoren Leo und Monika Gessess für die grosssartige Leistung.

 

12.12. Resultate der DNA-Tests für Annie Corradeelish Sionnach sind eingetroffen: Genotyp N/N (frei) für PRA rcd 1 & rcd 4 und CLAD.

 

10.12. Texel - Photos! (es dauert einen Moment, bis die Diashow geladen ist)

 

 

 

8.12. coming soon...

 

   

 

29.11. News! Gesundheitsuntersuchungen Annie - Corradeelish Sionnach: alles perfekt!

            Annie's health checks: all is just perfect: eyes, hips, elbows everything is just fine!

 

28.11. No News...

            Aber höchste Zeit, dass Lady Bramble die Titelseite unserer HP schmückt! Mit 13 2/3 Jahren ist sie die Älteste im Rudel und nimmt es sehr gemütlich.

          Die Spaziergänge sind kürzer und die Schnüffelzeiten länger geworden. Bramble's Aktivität beschränkt sich hauptsächlich auf die 'prime-time' dh. zur besten

          TV-Sendezeit will Bramble mehrfach frisches Wasser erhalten, etwa 3 Mal nach Draussen gehen und natürlich viele viele Schlabbereinheiten...

          zum Glück ist das Schweizer TV-Programm nicht gerade berauschend, so bleibt uns genug Zeit für unsere Seniorendame. :-)

         

 

18.11. Annie ist am Samstag 16.11. im Field Trial Solo des SPCS in Muttersholtz gestartet. Nach einer langen Wartezeit war sie um 16.30 Uhr an der Reihe und hat das ihr zugewiesene Feld

          schnell und intensiv abgesucht. Leider kam sie nicht an Wild und konnte somit nicht klassiert werden. Auch die anderen Hunde in der Gruppe hatten kein Glück.

 

 

7.11. Der Coppersheen C-Wurf wird heute 8 Jahre alt... Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Wanda, Flynn, Lea, Aisha, Shannon, Celtic, Chiron, Sanjit, Colin und Glen!

           Wir wünschen Erin's Jungschar gute Gesundheit und weiterhin viel Lebensfreude!

 

6.11. Wieder ein CACT für Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg! Siehe Progeny

 

4.11. Glen-Junior, Sohn von Glen und Amara, schreibt Geschichte...

        Neues Foto von Garryadeen de Villette

        siehe Progeny

 

28.10. Grossartige Neuigkeiten von Glen-Junior / Fantastic news from Glen's son Glen-Junior

             Neue Fotos von Suomi & Annie / Photos of Annie and Suomi, The New Terror!

 

16.10. Die letzten drei Jahre habe ich an einem Fotowettbewerb des Britsh Kennel Club teilgenommen. Vorletztes Jahr wurde eines meines Bilder vom Kennel Club als Blickfang für deren Stand

          verwendet. Dieses Jahr nun ein noch grösserer Erfolg: mein Bild vom Pointer 'Ludo' gewinnt in der Kategorie 'Dogs at Work' den ersten Preis. Mehr dazu

          Die prämierten Bilder erscheinen in der Britischen Presse, unter anderem in The Times, The Guardian und The Telegraph sowie den Jagd- und Hundezeitungen The Field, Dog World,

          Our Dogs sowie Daily Mail online.

         

          In recent years I've taken part in the KC Dog Photographer of The Year Competition. My greatest success was having my photograph of Irish Setter Glen and Pointer Beckett playing

          on the beach being used for the over-life-sized KC stand promoting breeding healthy dogs 'Fit for Function'. The stand has been on tour all around the UK during 2012 and 2013.

          But this year I've actually managed to win a first prize at the actual competition! The winning photograph in the category Dogs at Work is my photograph taken of Geraldine O'Driscoll's

          Pointer "Gartarry Moonlight Flit to Fowington" better known to his friends as "Ludo".

          Link to the winning photos...

         

          For more photos see my website and the special Gallery section.

 

 

15.10. Annie update

 

11.10. Artikel über Setter in der Zeitschrift 'The Dog' Nr.03 Herbst 2013 - Interviews mit Andreas Rogger (Präsident SPCS), Stephanie Galindo-Scheuber und mit mir.

          Drei meiner Fotos wurden zur Illustration des Artikels verwendet.

 

5.10. so many updates - sorry all in German but enjoy the photos!

        Da ist viel los im Hause Coppersheen! Suomi ist letzte Woche gelandet und bei Manuela, Tobias und Dillan eingzogen.

        Am Donnerstag waren wir zur Feier der Deutschen Einheit an der Clubschau des Vereins f Pointer und Setter in Baden-Württemberg. Die Schweizer Delegation war sehr erfolgreich:

        Gordon Setter Black Mistery von Cécile Ramelli und Birgit Greile gewannen bei den Rüden und bei den Hündinnen das CAC und Best of Breed. Irish Red & White Scott von Carmen Lorenzi gewann

        bei den Rüden das CAC und Best of Breed, sowie Bester Gebrauchshund der Ausstellung.

        Irish Setter gewann Coppersheen Daredevil 'Dillan' das CAC vor Coppersheen Coalville Lad 'Glen' mit dem Res-CAC. Dillan gewann Best of Breed und schliesslich den Titel Best in Show!

        Die Junghündin Hazel von Stephanie Scheuber gewann den Titel Beste Junghündin der Ausstellung!

        Herzlichen Dank der Richterin Catherine Pil, den Organisatoren und den Mitkonkurrenten für die schöne Ausstellung.

        Annie glaubt, die Welt liege zu ihren Füssen...

 

18.9. Update Bramble / Annie / Suomi / Progeny

 

16.9. coming soon...  'Suomi'

 

13.9. Update Glen's Nachkommen / Glen's Progeny

 

29.8. Ferienfotos...

 

 

 

22.8. - endlich ein kleines Update!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

Bitte haben Sie noch etwas Geduld, bis ich alle Fotos von unseren Ferien überarbeitet habe... Ich beeile mich!

 

 

 

Epilepsie-Studie für Irish Setter - Vielen Dank an alle für die grosse Beteiligung!

 

Die Blutspende-Aktion zur Erforschung der Epilepsie fand am Sonntag 16. Juni 2013 anlässlich der CAC Zuchtschau SPCS in Kehrsatz/BE statt.

Es haben 26 Hunde daran teilgenommen - bei 37 gemeldeten Irish Setter ist dies ein hoher Prozentsatz. Herzlichen Dank an alle Besitzer und natürlich an die armen Hunde, welche sich an diesem heissen Sommertag von der anwesenden Tierärztin Yvonne Jaussi stechen lassen mussten. Die Hunde haben es gelassen hingenommen, nur schade, dass amEnde zu wenig blutprobenröhrchen da waren, sonst hätten noch ein paar mehr mitmachen können.

Es gab auch Irish Setter Besitzer, welche nicht an der Ausstellung waren, doch haben sie ihrem Hund beim Heimtierarzt Blut entnehmen lassen und haben dieses direkt nach Bern schicken lassen. Herzlichen Dank allen für die grossartige Unterstützung dieser wertvollen Aktion. 

Prof. Tosso Leeb vom Institut für Genetik der Vetsuisse Fakultät Bern wird in Zusammenarbeit mit der Helsingfors Universität die DNA extrahieren und den Kollegen in Finnland weiterleiten. Gleichzeitig bleibt ein Teil des Blutes in der Blutdatenbank in Bern. Rasseclubs aus anderen Ländern nehmen an dieser internationalen Studie teil und unterstützen auf diese Art die Erforschung der Epilepsie.

 

Wer diese Aktion verpasst hat, hat nach wie vor die Möglichkeit, beim nächsten Tierarztbesuch seinem Irish Setter eine Blutprobe entnehmen und diese nach Bern schicken zu lassen.

Dazu kann bei mir die erforderlichen Formulare anfordern. Formulare: 1) Formular des Instituts für Genetik Bern 2) Formular Epilepsie Studie Finnland

 

 

Achtung Schweizer Nationalfeiertag 1. August...

Wer mit seinem Hund nicht ins Ausland fahren kann, soll sich beim Tierarzt nach einer geeigneten Vorsorge erkundigen.

Eine Geräuschangst bei Feuerwerk verschlimmert sich von Jahr zu Jahr, wenn nichts dagegen unternommen wird. Eine Generalisierung der Angst gegenüber anderen lauten Geräuschen ist ein oftmals unterschätztes Problem. Helfen Sie Ihrem Tier, damit es keine Ängste erleiden muss!

 

29.7. Leptospirose - Impfempfehlung. Seit Juni 2013 ist ein neuer verbesserter Schutz des Hundes gegen mehrere Leptospirose-Stämme möglich. Die neue Impfung erfordert eine Grundimmunisierung, d.h. zwei Impfungen im Abstand von 3-4 Wochen. Ist ihr Hund viel im und am Wasser macht es Sinn, ihn nochmals zusätzlich impfen zu lassen.

 

21.7. new Annie - Photos

 

12.7. News von Erin's Kindern und Grosskindern:

         

Int Ch. Coppersheen Dancing Light 'Dairine' hat Nachwuchs (geb. 21.5.13) in der Zucht Irish Farferello's (Heike Dreissig). Es sind noch nicht alle Welpen vergeben!

 

Int Ch Coppersheen Coalville Lad 'Glen' gratuliert seinem Sohn Glen Junior du Domaine du Fuchsberg zum grossartigen Erfolg an der Französischen Spezial-Ausstellung unter Richter M. Goubie: Glen Junior gewann die Gebrauchshundeklasse und dann das CAC unter starker Konkurrenz. Glückwunsch Monique und Didier, und natürlich Amara, die beste Mutter von allen! 

 

 

Glen Junior du Domaine du Fuchsberg, exc 1 & CAC

 Spécial de Race Millau (F), Richter M. Goubie

       

29.6. Annie's Adventures

 

18.6.    Clubshow SPCS vom 16.6.2013 - Ergebnisse Irish Red Setter

         

           And the Winner is... Coppersheen Daredevil 'Dillan' - Best in Show SPCS 2013

        

 

17.6. demnächst... coming soon...

 

         

 

13.6. Donnerstag war ein schwarzer Tag: Unsere Katze Toffee, seit 16 Jahren ein Mitglied unserer Familie, musste Donnerstag Nacht wegen einer schweren Verletzung eingeschläfert werden.

        Vermutlich konnte sie sich nicht rechtzeitig von einer Mähmaschine in Sicherheit bringen. Die Verletzung am rechten Hinterlauf war derart schwer, dass ihr die Pfote hätte amputiert werden

        müssen. Da Toffee aber schon seit längerer Zeit das linke Bein wegen Arthrose kaum belasten konnte, wäre ein schmerzfreies Laufen nicht mehr möglich gewesen. So schwer der Moment war,

        wir mussten in ihrem Sinn die einzig mögliche Entscheidung treffen und sie von Angst und Schmerz erlösen. 

        16 Jahre sind eine lange Zeit. Toffee wird uns sehr fehlen. Unsere 5-jährige Katze Emily wird jetzt für mehr Streicheleinheiten hinhalten müssen als ihr lieb ist!

              

        Unser grosses Dankeschön an das Team unserer Tierarzt-Praxis Luder und Unternährer, welches sich um 22 Uhr noch für uns Zeit nahm.

 

 

9.6. Annie durfte erstmals ein Jagdtraining absolvieren und war begeistert! Wir waren drei Tage bei Ronni Stelter für ein erstes Vorsteh- und Suchentraining. Annie zeigt Talent, es fragt sich nur,

      ob die Besitzerin mit dem Hund mithalten kann! Auf Annie's Seite erste fotografische Eindrücke. Vom dritten Tag gibt es zum Glück keine Fotos, denn da musste ich den Hund selbst führen! ;-)

     

      Annie had her first official field training: three days in Germany under close supervision of Ronni Stelter, professional trainer. Annie shows promise, it is now up to the handler (me!) to get

      the best out of her.  

 

21.5. Neue Annie-Fotos

 

          Wieder grossartige Neuigkeiten aus Frankreich:

          Glen Junior du Domaine du Fuchsberg gewinnt in Vallères, F das CAC, BOB & schliesslich Best of Group! Félicitations!

       

        Siehe Progeny / Nachzucht

 

 

        

 

18.5. Bravo Garryadeen de Villette, CAC & Best of Breed in Evreux (F) Tochter von Glen & Image

 

              

 

6.5. Wir haben wunderschöne Fotos von Glen und Trawricka Image's Tochter Garryadeen de Villette erhalten. Vielen herzlichen Dank! Siehe Progeny

 

5.5. IHA St. Gallen, Samstag 4. Mai - ein  sehr schöner Doppelerfolg für die 'Coppersheen' Halbgeschwister Dillan und Glen unter Richter Hans Müller:

     

       Coppersheen Daredevil  OK v1 CACIB & CAC

      Int Ch Coppersheen Coalville Lad ChK v1 Res-CACIB & CAC 

     

      BOB & Best of Group 7: Int Ch Crazy Chamade de la Raverette von Suzanne & Déby Perret. Wir gratulieren herzlich!

 

Chamade & Dillan

 

25.4. Frühsommer: eine kleine Erfrischung ist angesagt

 

 

24.4.2013 Wie die Zeit vergeht... der Coppersheen D-Wurf feiert heute seinen 5. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich!

Happy 5th Birthday Coppersheen D-litter!

 

18.4. NEW Page... Setters & Pointers at work

 

4.4. Ankündigung: am 16. Juni 2013 findet die Clubschau für Setter & Pointer in Kehrsatz bei Bern statt. Meldeschluss 13. Mai.

        Ausschreibung hier

 

      Weitere Ausstellungen in der Schweiz:

      4./5. Mai 2013 IHA St. Gallen

      29.8.2013 CACIB Genève

      30.8. - 1.9. 2013 European Dog Show Geneva

 

 

The Family: Bramble 13, Erin 10, Glen 7 1/2, Annie <1

 

28.3. Wir wünschen allen unseren Besuchern Frohe Ostern - wenigstens schmelzen die Schoggi-Hasen nicht gleich dahin! / Happy Easter to all, bet your chocolate eggs wont melt this year!

 

26.3.2013 Happy Birthday Coppersheen Bramble, Bryony & Blarney!

 

News März...

 

 

Ferien im März in Northumberland, Border County & Yorkshire bedeutet für uns unter anderem auch jagdliches Training mit Glen - und neu auch mit Annie. Zu Beginn stand noch ein Besuch der weltberühmten Crufts auf dem Programm. Während Annie bei Freunden gut aufgehoben war - und sich mit Pointern vergnügte - musste Glen den ganzen Tag in den renommierten Hallen auf grünem Teppich verbringen. Da er von 350 Irish Setter der einzige in der Field Trial Class war, durften wir die begehrte rote Crufts-Rosette für den Erstplatzierten nach Hause bringen. Viel wichtiger war uns aber der Besuch des 3 m hohen Stands des British Kennel Club, wo mein Foto von Glen und Beckett als Werbung für die Zucht gesunder Hunde dient. Klar, dass Glen für ein Fotoshooting posieren musste. Das einströmende Publikum hatte grosse Freude an den Doppel-Glens!

 

 

In der Woche nach Crufts hatten wir die wunderbare Gelegenheit, mit Glen und Annie auf den schottischen Hochmooren an den Grouse-Zählungen teilzunehmen. Jedes Frühjahr, wenn die Grouse sich verpaart haben, wird auf den riesigen Jagdrevieren die Anzahl Moorhuhn-Paare gezählt. So wissen die Eigentümer, wie sich der Bestand entwickelt. Annie hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung, wozu sie geboren wurde... das hat sich innert Sekunden geändert! Sie war hin und weg... und ausser sich, dass die Pointer und Glen ohne sie auf's Moor gingen! Doch auch Annie durfte ein paar Mal hinter einem erfahrenen und sicher vorstehenden Pointer den Duft der Grouse wahrnehmen. Noch hätte sie am liebsten die auffliegenden Vögel gehetzt - aber das wird sich rasch ändern. Nach diesen Ausflügen waren die Hunde abends todmüde.

 

Am 16. & 17. März nahmen wir an einem Trainingswochenende für Setter & Pointer auf den Hochmooren der Yorkshire Dales teil. Jedes Jahr organisiert der britische Kennel Club zwei Trainingswochenende mit erfahrenen Leistungsrichtern, um den Besitzern von Vorstehhunderassen die Möglichkeit zu geben, ihre Hunde intensiv auf Grouse (Schottisches Moorhuhn) zu trainieren. An diesen Wochenenden besteht zudem die Möglichkeit, entweder das 'Show Gundog Working Certificate SGWC' oder das 'Working Gundog Certificate WGC' anzustreben. Ich hatte schon in früheren Jahren das WGC mit Glen angestrebt...

 

 

Pointer Rüde "Gartarry Moonlight Flit to Fowington" genannt Ludo erhielt sein 'Show Gundog Working Certificate'

 

Im Jahr 2012 hatten wir Pech, denn obwohl Glen am ersten Tag hervorragend arbeitete, riss ihm am Sonntag während des Tests der Geduldsfaden und er schmiss und hetzte seine Grouse...

Dieses Jahr sollte es anders sein! Der erste Tag war durchzogen, Glen war noch nicht in Hochform... aber für den Sonntag hatten sich Glen und Flynn, die beiden Irish Setter in unserer Trainingsgruppe, gut abgesprochen.

Beide Hunde arbeiteten seriös, wie es sich die Richter wünschten: immer unter Kontrolle, intensive Suche mit hoher Nase, sicheres Vorstehen, Nachziehen, und beim Auffliegen der Vögel sofortiges Hinlegen. Selbst eine kleine Provokation von Flynn, welcher das Sekundieren verweigerte und versuchte, sich vor dem vorstehenden Glen vorzudrängen, brachte Glen nicht aus der Ruhe. Auf mein Zeichen hin machte Glen noch 10 Schritt nach vorn, und ein einzelnes Moorhuhn erhob sich schimpfend aus der dichten Heide. Ein tolles Gefühl und viel Lob vom Richter. Die Überprüfung der Schussruhe war dann nur noch Formsache - dachten wir! Aber da auch dies auf dem Moor mit Grouse und Kaninichen durchgeführt wurde, gab es da gewisse Tücken. Ein Deutscher Vorstehhund stand kurz vor und machte dann einen riesigen Satz auf ein Kaninchen und verpatzte damit seine Chance auf ein Working Gundog Certificate. Entsprechend vorsichtig gingen wir ins Gelände... und hatten mehr Glück!

Schliesslich durften am Ende des Wochenendes gerade mal drei Hunde (von gegen 60 Teilnehmern) das Working Gundog Certificate in Empfang nehmen: ein Deutsch Drahthaar Vorstehhunde und zwei Irish Setter: Richard's Flynn 'Anlory Goldfinger' und mein Glen. Wenn ich mich richtig erinnere erhielten zwei weitere Hunde das Show Gundog Working Certificate: ein Pointer und ein Gordon Setter.

 

 

Flynn - Anlory Goldfinger

 

Glen - Coppersheen Coalville Lad

 

interessantes Detail: Glen's Vater 'Anlory Muscavado' ist Flynn's Grossvater

 

Am Ende des zweiten Tages durfte Klein-Annie mal zeigen, was in ihr steckt... und ich darf mit Stolz sagen, dass uns da spannende Zeiten bevorstehen. Mit 7 Monaten suchte sie planmässig, wendete in den Wind (stets mit einer 20m Schleppleine gesichert, damit sie ja keine Dummheiten lernt). Die kleine Annie reagierte auf jeden Pfiff und genoss hohes Lob von den Zuschauern.

 

 

Am Montag nach dem Wochenende in Reeth war eigentlich der Besuch der ersten Field Trials des Frühjahrs angesagt, doch daraus wurde nichts. Schon am Sonntag Abend begann es intensiv zu schneien und am Montag, dem Tag der Trials der Irish Setter Association in Blanchland lag die Landschaft in tiefem Schnee. Die neugeborenen Lämmer auf der Farm (Rye Hill Farm), wo wir als B&B - Gäste untergebracht waren, erlebten einen eisigen Start! Das Wetter wurde nicht besser und auch auf unserer Heimreise waren wir mit Schneefall konfrontiert. Kaum zurück in der Schweiz begrüsste uns der Frühling, während Grossbritannien von Wetterkapriolen lahmgelegt ist. 

 

 

Blanchland

 

21.3. Dia-Schau: Training Setters & Pointers on Grouse, March 2013 / Jagdliches Training für Setter & Pointer auf den Hochmooren von Yorkshire

 

 

 

24.2. Updates: Annie & Information & SKN-Kurse

 

16.2. CACIB Fribourg  - ein grossartiges Resultat für Glen: CAC / CACIB / BOB und 3. Gruppe 7 (Vorstehhunde)

        Rasse-Richterin Christine Rossier ("démarche comme un jeune"), Gruppenrichterin Elsbeth Clerc

 

8.2. Neue Annie-Fotos im Schnee!

 

5.2. Drei Jahre sind es her, seit wir uns von Shannon verabschieden mussten... eine musikalische Erinnerung von Henry Gross

      It is three years since we said good-bye to dear Shannon... listen to Henry Gross' musical tribute to his friend's dog Shannon.

 

3.2.

       

       Glen schmückt die Januar-Ausgabe des Magazins "Hunde", der offiziellen Zeitschrift der SKG!

       Fame for Glen - on the front cover of the January edition of the Swiss Kennel Club's official magazine.

 

 

 

30.1. Epilepsie beim Irish Setter - bitte helfen Sie mit!

          Research into the genetics of idiopathic epilepsy in the Irish Setter (Finnish study)

 

 

30.1. tolle Fotos von Coppersheen Delightful Bundle of Joy - herzlichen Dank Cornelia!

 

 

26.1. Wir lieben die Nordsee!

 

 

 

Glen hatte Pech: am ersten Tag am Strand erlitt er einen kleinen Schnitt in der Pfote. Am nächsten Tag rutschte er im Spiel wegen dem 'Bootie' dererart dumm, dass er sich eine Daumenkralle ausriss. Die Wunde musste vom Texeler Tierarzt versorgt werden und Glen war den Rest der Woche nur noch mit Verband unterwegs. Ihn schien es nicht gross zu kümmern und nach 7 Tagen waren beide Verletzungen wieder verheilt.

 

11.1.2013 Und wieder erhalte ich grossartige Bilder - diesmal von Duke (Coppersheen Dark Gold Duke) - vielen herzlichen Dank Annemarie!

 

6.1.2013 Ein ganz besonderer Gruss zum Drei Königs-Tag kommt von Wanda, Coppersheen Celtic Light. Herzlichen Dank Manu!

              A very special gift from Wanda, Coppersheen Celtic Light celebrating The Three Kings

 

              New Annie - Photos!

 

4.1.2013 Happy Birthday, Erin, Northern Light vh Adelaarsvaren

 

Heute feiern wir Erin's 10. Geburtstag - unsere wilde Erin, schon 10 Jahre alt, es scheint gar nicht lange her, dass meine Mutter und ich sie bei Ingrid Silvius in Bruinisse, Niederlanden abgeholt habe. Erin ist Mutter der Coppershen C- und D-Welpen. Sie ist auch Grossmutter via Coppersheen Coalville Lad und Coppersheen Dancing Light. Erin Nachkommen haben es in sich... in jeder Beziehung!  Erin selbst ist es sich noch gar nicht bewusst, dass sie sich wie eine Seniorin benehmen könnte. Noch immer ist sie das grösste Schlitzohr im Bunde - aber Annie strengt sich an, ihr den Rang abzulaufen!

 

Erin is 10 years old today, seems hard to believe! It does not seem long since my mother and I drove to INgrid Silvius' kennel in Bruinisse, Netherlands, to pick her up. Erin ist the mother of the Coppersheen C- and D- litters. She is also multiple grandmother, 2 litters by Coppersheen Coalville Lad and one litter from Coppersheen Dancing Light (in the Irish Farfarellos' kennel). Erin has not yet realised she is a veteran - she certainly is not behaving like one!

 

30.12.2012 Update Coppersheen Bramble 

                      Irish Setter Welpen geboren am 29.12.12 Zucht Eireann's Sprite

 

Aktuell: Silvester - keine frohe Zeit für geräuschempfindliche Hunde!

Empfehlungen hier

 

27.12.12 New Photos...

 

Sanjit - Coppersheen Cinnamon Sanjit

Roselyn - Coppersheen Dawn Light

Wanda - Coppersheen Celtic Light

Annie - Corradeelish Sionnach

 

 

25.12.12

 

Vielen herzlichen Dank allen Freunden, Verwandten und Bekannten, welche uns ihre lieben Weihnachtswünsche zukommen liessen! Wir haben uns sehr über die lieben Worte, kleine Geschenke und die vielen Karten und Bilder gefreut, welche wir erhalten haben. Wir freuen uns über ein Wiedersehen mit dem einen oder anderen im neuen Jahr.

Von Wanda, Sanjit und Roselyn sind ganz besondere Bilder eingetroffen... demnächst hier zu bewundern. Und Joy hat ihre eigene Homepage mit wunderschönen Aufnahmen.

 

A very big "Thank You" for your many cards, good wishes, e-mails, gifts and photographs we have received. Looking forward to seeing you again next year!

Some special pictures from Sanjit, Wanda and Roselyn will be on this site soon.

 

 

16.12.12 new photos / Neue Bilder von Annie und von Lasco, 'unserem' Bündner.

 

9.12.12 Winner Show Belgium - Nach einem abenteuerlichen Flug aus dem verschneiten Basel nach Brüssel, habe ich das Wochenende in Brüssel sehr genossen. Am Samstag habe ich die Brüsseler Altstadt mit dem prachtvollen Weinachtsmarkt besucht, am Sonntag durfte ich die Irish Setter, die English Setter und die Pointer richten. Ein tolles Erlebnis mit vielen sehr schöne Hunden! Mein Rückflzg am Montag brachte mich zurück in die tief verschneite Schweiz. Herzlichen Dank an die lieben Leute, welche in der Zeit meine Hunde gehütet haben. Annie stellt ja eine tolle Herausforderung dar, aber auch Bramble, Erin und Glen wollen beachtet sein. Meinerseits habe ich es wirklich genossen, mal ganz ohne Hund unterwegs zu sein! Unglaublich, diese Freiheit... ;-)

 

It was my great pleasure to judge some beautiful dogs at the Belgian Winner Show. I was invited to judge Irish & English Setters and the Pointers. I spent a wonderful weekend in Brussels and actually enjoyed the freedom of being without my own dogs!!!

 

2.12.12 Keine Neuigkeiten im Hause Coppersheen, es herrscht bloss das totale Chaos seit "Sturm Annie" über uns gefegt ist. Schadensmeldungen häufen sich und ob die 3 Mio CHF der obligatorischen Haftpflicht für Annie reichen werden, müssen wir wohl noch mit unserem Versicherungsfachmann abklären...

 

No News, just total chaos since the storm Annie hit us. Damage costs are increasing steadily and we may have to review out 'Health & Safety' measures pretty soon...

 

13.11.12 Von den Geburtstagskinder Colin und Lea sind Fotos eingetroffen, herzlichen Dank! Beide sind prachtvolle Irish Setter und geniessen die Ausflüge mit ihren Besitzern. Die Sturm und Drang Zeiten der C's sollte eigentlich langsam vorüber sein - doch ob sie das auch selbst wissen ist zu bezweifeln...

 

Colin an seinem 7. Geburtstag

 

Bramble mit ihren 12 1/2 Jahren verspürt einen neuen Energieschub und spielt mit Annie! Bei den Coppersheens ist ständig Action angesagt - und die Socken haben mehr Löcher als früher!

 

 

 

Wir hatten Besuch... und Annie und Céline haben sich bestens verstanden! Vielen Dank Stephanie für das Foto.

 

 

7.11.12 Happy Birthday! Wir wünschen  Aisha, Celtic, Colin, Chiron, Flynn, Lea, Sanjit, Shannon, Wanda und Glen alles Gute zum 7. Geburtstag!

 

 

Special News!!!

 

Glen darf heute zu seinem 7. Geburtstag stolz über den Erfolg seines Sohnes Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg berichten, welcher im zarten Alter von 18 Monaten in Le Porges, Frankreich an einem Field Trial den 4. Rang mit Très Bon erreicht hat! Herzlichen Glückwunsch an Monique und Didier Viry, Züchter und Besitzer von Glen, sowie an den Ausbildner und Führer Jean-Claude Desjariges.

 

We are very proud of Glen and Amara's son "Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg" who gained his first award at a autumn Field Trial in France yesterday, aged just 18 months! He came 4th with qualification 'Très Bon'. Congratulations to owner & breeder Monique & Didier Viry and the handler, Jean-Claude Desjariges.

 

 

 

 

21.10.12 Heute wäre eigentlich die Hundeausstellung in Lausanne auf dem Programm gewesen, doch der Einzug von Annie hat solche Pläne in den Hintergrund gedrängt. Es ist nicht einfach, allen vier Hunden gerecht zu werden, da liegt ein ganztägiger Ausflug mit Glen und Dillan einfach nicht drin. Möglich auch, dass ich den Hundesitter etwas schonen wollte... Aber mir war auch nicht ganz wohl beim Gedanken, möglicherweise von der Ausstellungeinen Infekt wie Zwingerhusten ins Haus zu schleppen. Dies wäre sowohl für Annie als auch für die alte Dame Bramble verheerend. So haben wir den Tag genossen, konnten allen Hunden gerecht werden und haben sogar ein paar anstehende Arbeiten erledigen können: Der Hundeauslauf ist jetzt Annie-gesichert!!! (bis sie über den Zaun klettert, aber davon sind wir hoffentlich noch weit entfernt!)

neue Fotos von Annie !

 

12.10.12 Annie !

 

5.10.12  Lebensplatz gesucht!

             Aus der Zucht 'de la Raverette' ist ein Irish Setter Jungrüden abzugeben. Puppy available.

             Der Rüde wurde am 15.5.2012 geboren, Vater: Diabolo of the Red Dancing Sky, Mutter: Etoile Joyeuse de la Raverette

             Bei Interesse kontaktieren Sie Suzanne Perret, Grattavache Tel. 026 918 50 50 (D / F)

 

1.10.12 Demnächst... wird das Haus Coppersheen auf den Kopf gestellt! Glen freut sich auf das kleine Irische Mädel!

            Coming soon... excitement and chaos to the Coppersheen household. Glen can't wait to welcome the little Irish Cailîn!

           

 

17.9.12 Eindrücke von den Field Trials auf Grouse, Sommer in GB

 

 

7.9.12 Nachkommen von Glen / Glen's progeny

 

          I had the opportunity of seeing five of Glen's progeny from his two litters born in 2011. I am really pleased with them and will be watching their progress with interest.

          Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg will be running in his first trials this autumn. He seems to have inherited all the best qualities from mum & dad.

          Four youngsters from Glen's litter out of Trawricka Image went to their first show in Macon. Genny and brother Gorka de Villette both won their Junior class whilst mum won the CACIB.

          It was great to meet them all and I think the owners now realise why their youngsters are so full of energy!

         

            Glen's Nachwuchs darf sich sehen lassen! 2011 wurden zwei Würfe geboren, mit Glen als stolzen Vater. Ich hatte Ende August / Anfang September die Gelegenheit, einige von Glen's Kindern

          zu sehen.

          Der erste Besuch galt Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg bei Monique und Didier Viry in Riedisheim im Elsass. Glen Junior tritt stolz in die Fussstapfen seiner Eltern und hat soeben die

          offizielle Zuchttauglichkeit (HD A, CLAD- , PRA-frei) erlangt. Er befindet sich in jagdlicher Ausbildung und zeigt sich sehr vielversprechend. Wir sind sehr gespannt auf die Jagdprüfungen im

          Herbst! Go, Junior, go! Die jagdlichen Qualitäten der Eltern sind da - kann der Sohn mitziehen....??? (Ich wette fast, er macht es noch besser;-))

 

Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg

 

          Der zweite Besuch galt der Hundeausstellung in Macon, Frankreich. Der G-Wurf de Villette nach Glen und Image war vertreten: Die Hündin Genny und die Rüden Gorka und Gavroche de

          Villette wurden erstmals in der Jugendklasse ausgestellt. Ein weiterer Bruder kam für die in Frankreich notwendige 'confirmation'.

          Alle vier wurden von der Richterin gemessen und wurden 'confirmé' (bestätigt) dh sie erfüllen die Minimalanforderungen zur Zucht in Frankreich. Dann ging es ans Richten: Genny de Villette und

          Bruder Gorka de Villette wurden beide mit exc. 1 Jugendsieger, Mutter Trawricka Image glänzte bei den Hündinnen das CACIB und CAC. Glen war sichtlich erfreut, Image wieder zu sehen (!).

          Es hat mir grosse Freude gemacht, die Nachkommen zu sehen und die Besitzer kennen zu lernen. Denen wurde beim Anblick von Glen klar, weshalb ihre Hunde derart Energie geladen sind!

 

         

Gorka de Villette posiert mit seinem Vater Glen - Stolz? Aber sicher!!!

  

26.8.12 update Progeny Glen

 

22.8.12 Eindrücke von Estland und Tallinn

 

Kaum zurück von Schottland hiess es wieder ein paar wenige Sachen packen und (diesmal mit dem Flugzeug) in Richtung Nordosten aufzubrechen mit Ziel Estland, das östlichste der baltischen Staaten. Ich hatte das Privileg, vom Estnischen Setter Club eingeladen zu werden um an ihrer Clubschau alle Setter-Rassen zu richten. Thomas liess es sich nicht nehmen, mich auf dieser Reise zu begleiten. Wir haben die paar Tage in Estland sehr genossen und viele Eindrücke mit nach Hause genommen. Die Altstadt Tallinn ist herausgeputzt und sehr reizvoll, interessant sind die Gegensätze von alt und neu. Die bewegte Geschichte des Landes ist eindrücklich und bedrückend zugleich. Die Entwicklung, welche das Land und die Leute seit Wiedererlangen der Unabhängigkeit durchgemacht haben, ist unglaublich.

 

Die Setterausstellung fand in einer reizvollen Umgebung auf dem Land statt, wo die Hunde frei herum toben konnten, wenn sie nicht gerade im Ring an der Reihe waren. Die Aussteller kamen nicht nur aus Estland sondern auch aus Finnland und gar Schweden. Die Qualität der Hunde war hoch und es fiel mir nicht immer leicht, meine Wahl zu treffen. Das Wetter war perfekt und die Stimmung entspannt. Ich habe das Richten an dieser Clubschau sehr genossen und war sehr erfreut, dass ich am Ende für den Ausstich um 'Best in Show' vier Hund vor mir hatte, von denen jeder den ersten Platz verdient hätte. Dennoch musste ich eine Entscheidung treffen und so gewann der Irish Red & White Setter den Titel Best in Show. Er ist wohl der beste Irish Red & White Setter, den ich bisher gesehen habe.

 

Am nächsten Tag setzte der Regen ein und wir sahen Estland und den Lahemaa Nationalpark von seiner feuchten Seite... doch auch das hatte seinen Reiz. Den letzten Abend haben wir in unserem Lieblingslokal 'Kompressor' in Tallinn verbracht, bei Pannkoogid und Cidre.  

 

 
2012_08_Estonia

 

Ein Blick etwas weiter zurück.. auf Schottland

 

Nun, wir waren in letzter Zeit in der Tat nicht viel zu Hause anzutreffen... Es ist höchste Zeit für einen kleinen Rückblick.

 

Mitte Juli war grosses Koffer- und Autopacken angesagt. Die Fahrt führte uns durch den Eurotunnel in die Grafschaft Kent, wo wir vom englischen Dauerregen und Olympia-Hochgefühl empfangen wurden. Weder das eine noch das andere hat unsere Pläne beeinflusst, denn das Ziel war erst mal die Region Northumberland in Nordengland. In der Rye Hill Farm in der Nähe von Slaley waren wir wunderbar aufgehoben und konnten von dort die schöne Gegend und - wer hätt's denn geahnt - die ersten Field Trials des Sommers besuchen. Fotografische Eindrücke von den Trials sind hier schon aufgeschaltet. Die Besichtigungen von Hadrian's Wall und einem Naturreservat in der Nähe gehörte natürlich zum kulturellen Rahmenprogramm. Wer will denn schon immer nur Hunde sehen....?!?

Im Anschluss an die Woche in Northumberland zogen wir weiter 'gen Norden in die Borders, jenes südliche County Schottlands, welches die Grenze zu England bildet. Hier genossen wir die Umgebung von Kelso mit einer ländlichen 'Country Fair' wo wir alle Rassen von Schafen und Rindvieh sowie die imposanten Kaltblüter, die Shire Horses bewundert haben. Besuche bei 'unserem' Duke durften nicht fehlen (dem Duke of Roxburgh und seinem Roxburgh Castle mit fantastischem Tearoom!) und mehrere Ausflüge an die Küste. Eine Reise an das Irish Setter Breed Trial fiel leider buchstäblich ins Wasser, denn Dauerregen, starke Winde und anschliessend dichter Nebel machten es unmöglich, mit den Hunden auf die Moore zu gehen.

Nächste Etappe war das 'echte' Schottland, dh die Highlands. Wir haben die Trials auf den schottischen Hochmooren in bester Erinnerung. Glen war für vier Novice Trials gemeldet, doch wurden wir dieses Jahr vom Pech verfolgt. Erst holte Glen sich eine lästige Pfotenverletzung, welche zum Glück rasch verheilte. Danach kam er einfach nicht richtig in Schwung und ich musste annehmen, dass er nun doch langsam zu alt wird für diese anstrengenden Field Trials. Nach etlichen unbefriedigenden Läufen habe ich ihn zurückgezogen. Kurz nach unserer Rückkehr stellte es sich heraus, dass Glen wohl schon da einen Infekt mit sich herum schleppte. Ein Besuch beim Tierarzt ud eine antibiotische Behandlung scheint eine schlimmere Prostatitis abgewendet zu haben...

 

14.8. erste Bilder von den Schottischen Field Trials / some photographs from the Scottish summer trials

 

 

 

9.8.2012 Ferien-Ende! Fotos folgen... end of holidays - pictures coming soon

 

 

7.7.2012

 

Heute haben wir tolle Neuigkeit erhalten: Glen-Junior du Domaine du Fuchsberg hat HD A ! Wir freuen uns mit Monique und Didier Viry, den Besitzern und Züchtern des kleinen Glen! Glen-Junior ist zur Zeit im Jagdtraining und macht seine Sache sehr gut!

 

Soeben haben wir das ein Foto einer jungen Schönheit erhalten: Glen und Image's Tochter Genny de Vilette im Alter von 10 Monaten. Die Eltern dürfen stolz sein!

Im September wird Glen ein paar weitere seiner Nachkommen mit Image anlässlich der Ausstellung in Macon wieder sehen, darauf freuen wir uns!

 

Das Jagdtraining hat wieder begonnen, wir haben zwei wunderschöne Tage im Elsass verbracht. Glen und Erin haben es sehr genossen, und wir auch! Glen ist nach wie vor in seinem Element, er hat nichts von dem vergessen, was er auf den Hochmooren von Schottland gelernt hat! Danke Carmen für die schönen Fotos!

 

 

 

25.6.2012

 

Sommervergnügen am Bielersee - mit Bramble, Erin, Glen und Dillan und den dazugehörenden 2-Beinern. Und als Überraschungsgast 'Der Biber vom Bielersee'...

Bilder anklicken: Dillan, Bramble, Glen 6 Dillan, Glen, Dillan, Erin, Bielersee-Biber

 

 

Summer fun by the lake of Biel - with dogs & humans and surprise guest 'The Loch Biel Beaver'. click above photos to enlarge: Dillan, Bramble, Glen & Dillan, Glen, Dillan, Erin, The Beaver

 

20.6.2012

 

Am vergangenen Sonntag 17. Juni fand die Clubschau des Setter & Pointer Clubs Schweiz für ein Mal ohne die Coppersheens statt.

Grund dafür war die Einladung vom Gordon Setter Club Deutschland, welcher mich gebeten hatte, am gleichen Wochenende an der Clubsiegerausstellung in Grünwald bei Giessen zu richten. Es war für mich eine grosse  Ehre als "Nicht-Gordon-Setter-Spezialistin" eingeladen zu werden. Ich habe den Tag sehr genossen. Sowohl die Qualität der ausgestellten Hunde als auch die angenehme Art der Aussteller und des Vorstandes haben einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Natürlich wurde auch eifrig gefachsimpelt und Meinungen ausgetauscht.

 

On Sunday June 17th the Swiss Setter & Pointer Clubshow had to do without the Coppersheens... I had the honour of being invited to judge the Gordon Setter Clubshow in Germany on the same day. I greatly enjoyed the weekend and was impressed by the quality of the dogs and the friendly reception by the 'Gordoners'. 

       

    Frühmorgens im Thöriger Wald

 

7.6.2012 In Erinnerung an geliebte Hunde, die uns verlassen haben

 

'Just a Dog' - Es ist doch bloss ein Hund…

(Autor unbekannt, freie Übersetzung)

 

Von Zeit zu Zeit sagt jemand zu Dir: „Nimm’s nicht so schwer, es ist doch bloss ein Hund.  Oder: „Das ist viel Geld bloss für einen Hund“.

Sie verstehen nicht, dass man sich Sorgen macht, in tiefe Trauer fällt, viel Zeit opfert, viel Geld ausgibt, weite Strecken fährt, bloss für einen Hund.

Etliche meiner grossartigsten Erlebnisse verdanke ich bloss einem Hund.

Viele Stunden habe ich alleine verbracht und mein Begleiter war bloss ein Hund - doch ich fühlte mich nie verlassen.

Manche meiner traurigsten Stunden erlebte ich bloss eines Hundes wegen -

doch in Tagen der Dunkelheit brachte die Berührung von bloss einem Hund mir Trost und gab mir Grund, den Tag zu bewältigen.

 

Falls auch Du denkst, es sei bloss ein Hund, dann verstehst Du sicher auch Sätze wie bloss ein Freund oder bloss ein Versprechen oder bloss ein Sonnenaufgang.

 

Bloss ein Hund vermag Dein Leben mit der tiefen Bedeutung von Freundschaft, Vertrauen und reiner Freude zu erfüllen .

Bloss ein Hund macht aus Dir einen Menschen voller Mitgefühl und Einfühlungsvermögen - und damit auch zu einem besseren Menschen.

Bloss eines Hundes wegen werde ich früh aufstehen, lange Spaziergänge unternehmen und mich auf die Zukunft freuen.

Für mich und für viele Menschen ist es nie bloss ein Hund, sondern die Verkörperung von Lebensfreude, Hoffnung, Erinnerungen und Liebe.

Ob sie es eines Tages verstehen werden, dass es nicht bloss ein Hund ist, sondern ein Lebewesen, welches das Beste aus mir herausholt und mich davor bewahrt, bloss ein Mensch zu sein?

 

Nächstes Mal, wenn jemand zu Dir sagt, es sei doch bloss ein Hund, dann lächle, denn sie haben es bloss nie gefühlt

 

 

5.6.2012 Wie fasst man in Worte, was nicht in Worte zu fassen ist?

Blaze war nicht nur für seine Besitzer ein besonderer Hund, er war ab dem Moment seiner Geburt am 26.3. 2000 auch für uns sehr speziell. Nicht nur seiner Grösser wegen - und er war imposante 73cm gross! - sondern wegen seines souveränen und stoischen Charakters, der sich schon im Alter von wenigen Wochen aufzeigte. Blaze (als Welpe gross und dick, mit grossem weissen Fleck auf der Brust) war derjenige Welpe, der einfach sitzen blieb, wenn ein Helikopter tief über den Auslauf hinweg flog, oder wenn um ihn herum der Rasen gemäht wurde - wenn alle Welpen in Aufregung gerieten, Blaze blieb immer cool! Blaze war ein Hund, der sich seinen Besitzer aussuchte: als seine Leute kamen wusste er, dass er zu ihnen gehörte, das stand für ihn nie in Frage! Und von da an waren sie ein Herz und eine Seele. Blaze war einer, der auffiel, wohin er auch ging. Nicht bloss wegen seines Äusseren, sondern weil er mit allen souverän umgehen konnte - einzig den Schwimmunterricht im Bielersee schätze er nicht! Schwarze Mädels liebte er über alles und vermochte dafür Berge (und Zäune) versetzen! Raufereien brauchte Blaze nicht zu scheuen, doch kam es kaum je dazu, denn Blaze zeigte ein überragendes Sozialverhalten. Blaze war in vielem der typische Sohn von Shannon: er wusste sich stets in Szene zu setzen.

Coppersheen Blaze ist am 4. Juni gestorben, er war vor ein paar Tagen schwer erkrankt, der Besuch beim Tierarzt zeigte unter anderem, dass sein Herz vergrössert war und er Wasser auf der Lunge hatte. Leider haben die Medikamente nicht geholfen und es ging Blaze derart schlecht, dass er von seinem Leiden erlöst werden musste. Seiner Familie und seinem Kumpel Dillan wird er sehr fehlen.

Coppersheen Blaze was put to sleep on June 4th after suffering from heart problems and having difficulties with breathing. He was one of those dogs you never forget, very much his mother Shannon's son. He will be greatly missed by his human family and by his great pal Dillan.

 

 

 

Update 3.6.12 Bramble's Good News!

 

Zwei Wochen nach der grossen OP ist Bramble erstaunlich munter, sie hat sich gut erholt und darf nun wieder etwas längere Spaziergänge unternehmen. Natürlich werden wir sie weiterhin mit Argusaugen beobachten und ihr 3 x täglich kleinere Futterrationen anbieten. Der Magen wurde bei der OP mit Gastropexie fixiert.

 

Bramble is doing surprisingly well after her big OP two weeks ago. We are slowly increasing the length of her walks. She is still under close watch and is being fed three times a day, something we will continue to do.

 

Mai 2012

 

Neue Fotos... von Coppersheen Bryony und von Lasco, Coppersheen Devil-may-care - Herzlichen Dank den Besitzerinnen!

 

...und ein Bild von Tara, eine junge verspielte Gordon Setter x Sennenhund - Dame, welche nach einem längeren Tierheimaufenthalt einen wunderbaren neuen Platz gefunden hat - bei den Besitzern der im Februar verstorbenen Taiga, Coppersheen Be my Joy. Tara sorgt für Action! Ganz ohne Hund geht es halt doch nicht! ;-)

 

 

 

23.5.2012... Der wahre Notfall... Magendrehung! Wir sind sehr dankbar: Bramble ist noch bei uns! Am vergangenen Samstag abend erlitt Bramble (12 J.) eine Magendrehung. Nur Dank der sofortigen Reaktion meines Vaters konnte sie rechtzeitig in der Klinik Tenniken operiert werden. Sonntag und Montag war ihr Gesundheitszustand noch kritisch, doch in kleinsten Schritten ging es ihr von Tag zu Tag etwas besser. Heute Mittwoch durfte Bramble die Klinik verlassen und ist nun zur Intensivbetreuung wieder bei mir. Sie hat heute erstmals eine kleine Mahlzeit zu sich genommen und wird jetzt alle paar Stunden kleine Häppchen Diätkost erhalten. Wir hoffen sehr, dass sie sich vollständig erholt und doch noch eine Weile bei uns bleibt!

 

23.5.12... The real emergency... Bloat!a great relief: Bramble has not given up on life yet! We are very fortunate that she has survived GDV/Bloat. On Saturday evening she became restless and it was clear she was unwell. It was thanks to my fathers prompt action that Bramble could be saved by an operation on Saturday night. The next two days were critical and we were not sure she was going to make it. But little by little she improved and today was allowed to come home. She is now being given small but frequent meals and being given lots of tlc. Hopefully she will continue to improve steadily and we will be able to enjoy dear Bramble for a bit longer. 

 

"Coppersheen Garden Party":  Erin 9, Blaze 12, Bramble 12, Glen 6.5, Dillan 4

 

14.5.2012 Über die letzten 14 Tage hatten wir ein volles Programm... 

(sorry, no English version at the moment)

 

Keagan 'Coppersheen Dark Guinness' hat uns ein Foto von seinem 4. Geburtstag geschickt, herzlichen Dank!

 

Am Samstag 12. Mai war Ausstellung in St. Gallen, Richterin war Esther Joseph aus Australien. Ich hatte den Eindruck, dass sie von unseren Roten nicht speziell beeindruckt war... Jedenfalls landete Coppersheen Daredevil 'Dillan' mit vorzüglich 4 auf dem letzten Platz in der offenen Klasse. Glen startete in der Champion-Klasse, war so ziemlich aus dem Häuschen - und holte sich zu meinem Erstaunen schliesslich das CACIB bei den Rüden. Schwester Coppersheen Dancing Light 'Dairine' war auch da und sah umwerfend aus! Sie erhielt an beiden Tagen das Reserve-CACIB bei den Hündinnen.

 

Am 10. Mai feierte Glen's erster Wurf mit Amara du Domaine du Fuchsberg den ersten Geburtstag. Am Sonntag 13. Mai erfolgte ein Wiedersehen mit Monique und Didier Viry und ihren Hunden. Wir haben einen wunderschönen Tag im Elsass genossen. Glen-Junior hat viel von seinem Papa geerbt und macht ihm und seiner Mutter Amara alle Ehre. Glen-Senior hingegen bewies, dass er als 'Showdog' sehr wohl weiss, wie man sich richtig parfümiert und wollte seiner Amara mit hündischem Delikatess-Parfum Eindruck machen... Es folgte ein doppeltes 'Shampooing' vor der Heimreise in die Schweiz, denn der Zöllner hätte uns ansonsten nicht in die Schweiz einreisen lassen!

 

Glen, Glen Junior, Amara - der Kleine ist doch mächtig stolz!

 

 

 

Für das Wochenende des 5. & 6. Mai hatte ich für den KV Langenthal ein 2-tägiges Seminar mit Dr. Esther Schalke organisiert statt zum Thema 'Umgang mit unerwünschtem Jagdverhalten'. Das Seminar war sehr spannend und die Referentin liess uns keinen Zweifel, dass die Kontrolle von Jagdverhalten hohe Ansprüche an den Halter stellt. Die Schnellbleiche gibt es nicht. Nach einem sehr interessanten Theorieteil wurden diverse Trainingsansätze angesprochen, und die Wichtigkeit eines Sekundärverstärkers wie Clicker oder Click-Wort wurde bei der praktischen Arbeit klar ersichtlich. Rückruftraining und Übungen zur Selbstbeherrschung wurden erläutert und in der Praxis begutachtet. Das Auftrainieren des Blickkontakts zum Halter und ein gut etabliertes Abbruchsignal bilden eine wichtige Basis für jedes Training.

 

 

2.5.2012 Glen erobert die Welt... na ja, fast;-) Glen's Star-Auftritt an der Crufts (siehe März 2012) ist nicht zu überbieten, aber grosse Freude macht uns auch eine kleine Schweizer Präsenz in der französischsprachigen Revue 'Info Chiens'. Der Irish Setter ist die 'Rasse des Monats Mai', und ein Bild von Glen ziert die Titelseite. Im Heft sind viele weitere Fotos von Irish Setter aus den Zuchten 'de la Raverette', 'of Santana' und 'Coppersheen' abgebildet.

 

 

2.5.2012 World wide fame for Glen... well, almost;-) Not much can top Glen's appearance at Crufts (see March 2012) but we are very proud of a more local feature in a magazine for the French speaking area of Switzerland 'Info Chiens'. The breed of the month in their May issue is the Irish Red Setter and the cover photo shows beachboy Glen. Inside are many more photographs of Irish Setters from the 'de la Raverette' kennel, 'of Santana' and my 'Coppersheen' affix.

 

 

28.4.12 Das ganz besondere Geburtstagsgeschenk... a very special Birthday present for hubby... "Connor The Proud" - by Irina Isaenko

 

 

26.4.12

 

Frühmorgens im Wald von Thörigen: eine offensichtlich tragende Rehgeiss. Auf unseren Spaziergängen begegnen wir täglich Rehe und die Hunde bleiben an der Leine. Für die nächsten zwei Monate heisst es noch mehr Rücksichtnahme damit das Wild in dieser sensiblen Zeit nicht gestört wird.

 

 

24.4.2012 Wir gratulieren dem Coppersheen D-Wurf mit Dairine, Dillan, Duke, Fly, Joy, Keagan, Lasco und Roselyn herzlich zu ihrem 4. Geburtstag!

               Fotos...
Portrait puppy photos 7 1/2 w.

               The D-litter is 4 years old today - Happy Birthday!

              

 

 

22.4.12 Das Resultat vom Gentest von Eddy ist eingetroffen: Auch der Vater des C-Wurfs, Anlory Muscavado, ist genetisch frei von PRA-rcd4.

           Somit wird kein Nachkomme von Erin an der Augenerkrankung PRA-rcd4 erkranken. Glen, Dillan und Dairine wurden schon getestet und sind alle frei von PRA rcd4.

           Hier finden Sie mehr zu PRA-rcd4.

 

Aktuell!

Jagt Ihr Hund? Haben Sie ihn in jeder Situation unter Kontrolle? Wollen Sie besser mit seinem Jagdinstinkt umgehen können?

Am 5. & 6. Mai findet beim Kynologischen Verein Langenthal ein Seminar mit der renommierten Referentin Dr. Esther Schalke aus Hannover statt.

Thema: 'Antijagdtraining - vom Umgang mit unerwünschtem Jagdverhalten'

 

Rückfragen bei mir unter stone@sunrise.ch Vollständige Ausschreibung siehe Homepage des KV Langenthal.

 

***

 

Rückblick März 2012...  Eindrücke vom Jagdtraining in Nordengland und von den Field Trials auf Grouse in Schottland für Setter & Pointer.

 

 

 

Wir verbrachten mehrere Wochen Ferien in Nordengland und Schottland. neben 'normalen' ferien durften ein paar Trainings auf Grouse, sowie der Besuch der schottischen Field Trials nicht fehlen. Wir hatten das Glück, den wärmsten März seit Menschengedenken zu erleben. Ein Tag mit einer Maximaltemperatur von 23°C erlaubte es uns, im T-Shirt draussen im Garten unseres 'Bed & Breakfast' zu sitzen.

 

Die weltberühmte Hundeausstellung Crufts in Birmingham fand dieses Jahr ohne uns statt. So dachte ich wenigstens... bis ich von verschiedenen Seiten auf das Bild von Glen angesprochen wurde, welches dort sei. Mein Gedanke war "Ach so, der englische Rasseclub hat eines meiner Bilder an ihrem Stand aufgehängt." Damit lag ich nicht ganz richtig: in Tat und Wahrheit hatte der Britische Kennel Club mein Bild von Glen & Beckett am Strand als Rückwand für einen riesigen Stand 'Breeding for the Future' auserkoren! Ich hatte 2011 damit am Fotowettbewerb des Kennel Club teilgenommen, aber kam nicht in die Preise... Dieses Foto schickte mir eine Setterfreundin aus Island, vielen herzlichen Dank!

 

 

 

Was auch verpasst wurde... Bramble, Bryony, Blaze und Blarney haben am 26.3. ihren 12. Geburtstag feiern dürfen. Nachträglich die besten Geburtstagswünsche und ich hoffe, dass es allen trotz den Beschwerden des Alters noch gut geht!

 

Nachtrag: Bilder von der IHA Fribourg siehe Coppersheen Daredevil & Coppersheen Coalville Lad

 

7.3. 2012 Update Index Photo Coppersheen Coalville Lad / New Link

 

2.3.2012 update & photos Coppersheen Bramble & Coppersheen Blaze

             update Links

 

28.2.2012 Der Februar scheint der Monat der Abschiede zu sein. Am Wochenende habe ich die traurige Nachricht von Taiga's Tod erhalten. Taiga Coppersheen Be my Joy,

              Tochter von Shannon, hat ihrer Familie viele Jahre der Freude geschenkt und wurde sehr geliebt. Zu kurz ist die Zeit, die unsere Hunde mit uns teilen dürfen!

 

Erinnerungen an Taiga... Coppersheen Be my Joy 26.3.2000 - 17.2.2012          

 

"Es ist als war es erst gestern, als wir Shannons schwangeren Bauch abtasten durften.

Und wenig später die herzigen Welpen bewundern durften.

Um dann, nach 12 Wochen, unser Familienmitglied mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Jede Periode war schön:

Das Welpenalter mit den scharfen Milchzähnchen

Das Luuszapfenalter mit den Flausen im Kopf

Dann die junge elegante Dame, die genau wusste, wie hübsch sie war und sich dementsprechend alles erlaubte.

Die erwachsene Hündin, der das gesunde Bio-Futter zu langweilig war…. Und sich bei Nachbars Kompost bediente.

Die alte Hündin, die nicht einmal mehr bemerkte, wenn Besuch da war. Erwachte sie dann, wurde der Besuch aber freudig begrüsst und angehechelt!

Taiga war immer extrem freundlich zu allen. Wie es halt dem Setter-Naturell enspricht.

Ich hoffe ganz fest, dass, falls es wirklich ein Hundeparadies gibt, sie jetzt wieder mit Shannon glücklich vereint ist."

Monika, im Februar 2012

 

 

 

26.2.2012 25. / 26.2. Internationale Hundeausstellung Fribourg...

              Tag 1 Coppersheen Coalville Lad 'Glen' v1 CACIB/CAC BOB & BOG 3 / Coppersheen Dawn Light 'Roselyn' v2 Res-CAC

              Tag 2 Coppersheen Daredevil 'Dillan' CACIB/CAC BOB & Best of Group 7!

CACIB Samstag: Eilyn Ciara vom Gebirgsjägerhof & Glen Coppersheen Coalville Lad

mit der Richterin Christiane Lohmann, DE                          Herzlichen Dank dem Fotografen!

 

24.2.2012 Neue Fotos von Dillan Coppersheen Daredevil / Ergebnisse der on-line Umfrage zur Gesundheit beim Irish Setter (Umfrage erstellt von den Britischen Rasseclubs)

              new pics of Dillan

              Results from the online health survey conducted by Ed Hall & the British Breed Clubs' Health coordinators

 

21.2.2012 Neue Fotos von Keagan Coppersheen Dark Guinness erhalten, der den Winter in vollen Zügen geniesst.

 

20.2.2012 In Memoriam Jasco & Shannon: Es bleiben glückliche Erinnerungen... und die Liebe.

 

15.1.2012 Heute ist ein sehr trauriger Tag. Arthur und Marlies mussten von ihrem langjährigen besten Freund Jasco Abschied nehmen.

              Jasco, dr Bueb - Coppersheen Bryn - ein Sohn von Shannon, ist heute verstorben.

              Unerwartet musste er letzte Nacht notfallmässig in die Tierklinik, heute stellte sich heraus, dass er einen inoperablen Tumor der Milz und der Leber hatte.

              Es ist schwer, von einem geliebten Lebensgefährten Abschied zu nehmen, zurück bleiben nur die Erinnerungen.

              Unser herzliches Beileid an Arthur und Marlies.

 

              Jasco, Coppersheen Bryn, 26.3.2000 - 15.2.2012

                          Jasco & sein Herrchen

 

14.1.2012 "Setter & Stone" =  The Stone O'Setter!

              Playing around... what does google find, if you search for "Stone & Setter"? The Stone O'Setter! I Like:-)

 

12.1.2012 2. Preis beim Fotowettbewerb auf www.Bardonhill.com für Thomas und sein Glen-Foto. Herzlichen Glückwunsch! Und ein gemeinsamer 4. Preis für Glen mit seinen Macho-Söckli:-))

 

9.2.2012 Noch immer eiskalt, doch hat der Winter auch seine schönen Seiten:

 

 

4.1.2012 Bei -15°C wird das Spazierengehen eine Herausforderung: Setterpfoten neigen zu Eisbildung, dagegen helfen alte Kindersocken, mit einfachem Klebeband fixiert. Der schon fast obligate Verlust von generell 30% dieser 'Booties' schmerzt nicht so sehr wie bei den teueren Varianten. Dumm nur, wenn Mamma Erin glaubt, sie könne bei solchen Eistemperaturen noch auf Entenjagd gehen... da half heute nur noch der Haarföhn!

The cold from Siberia has reached us... -15°C this morning. To prevent ice forming between the paws I have found the cheapest and easiest way of protection is using old socks, taped just above the paws. They don't stay on for ever but usually long enough for a good hour's walk. Unless of course Erin decides to chase ducks in the stream... the hair dryer helped de-freeze her;-)

 

 

"I love my socks"

 

31.1.2012 Endlich Winter! Wir geniessen die Spaziergänge im Schnee und erwarten die eisige Kälte von Sibirien...

 

  Winter has finally arrived.

 

27.1.2012 Ist der English Setter im Ursprungsland vom Aussterben bedroht? Is the English Setter becoming an endangered species in the UK?

              BBC News & Video here

 

                  English setter (Diane Pearce)

 

 

 

16.1.2012 ein prachtvoller Tag im Berner Oberland - a glorious day in the bernese mountains

 

 

7.1.2012 Glen Junior du Domaine du Fuchsberg - 'Meilleur Puppy' à Paris! Papa Glen dit: "Bravo mon p'tit gars" et Susan dit: Bravo Robin, 'CACIB' & 'Meilleur de Race'

 

4.1. 2012 Happy Birthday, dear Erin, 9 years old today. Wir feiern Erin's 9. Geburtstag!

 

Jahreswechsel... 2011 / 2012 - Wir wünsche allen ein gutes und erfreuliches Jahr 2012!

 

Tja, das war ein hektischer und aufwühlender Jahreswechsel. Am 20.12. fand ich bei Glen einen Knoten an der Lefze, der mir nicht gefiel. Ein Besuch beim Tierarzt folgte, dann am 22.12. der Termin zur Operation. Dann hiess es abwarten... Zum Glück ergab die Laboruntersuchung am 28.12. einen harmlosen Befund: es war ein gutartiger Tumor ausgehend aus Haarfollikel, mit wissenschaftlichem Namen Trichoblastom. Die Wunde verheilte trotz Schlabber und ein paar Kratzversuchen einwandfrei.

 

A hectic time for us... with ups and downs. On Dec 20th I found a growth on Glen's lower lip and took him to he vet who decided: best removed! So Glen had an op on the 22nd and we then had to wait until the 28th for the result of the biopsy: fortunately it was a benign tumour, defined by the laboratory as a benign trichoblastoma and unlikely to recur.

 

 

Zum Jahreswechsel folgte der Abschied von Reba, die in ihre Heimat und zu ihrer alten Familie zurückkehrte. Die Entscheidung war schon lange gefallen, doch war ihre Rückkehr erst im neuen Jahr auf Grund der vereinfachten Reisebestimmungen möglich. Trotz den verschiedenen Gründen, welche mich zu diesem Schritt bewogen, fiel mir der Abschied von Reba doch schwer. Es ist ruhig geworden im Hause Coppersheen, auch unsere Katze Emily vermisst ihre kleine Freundin... Reba hingegen darf jetzt die Freiheiten geniessen, die ihr in der engen Schweiz verwehrt waren.

 

On New Year's day little Reba went back home to England. The decision had been made a few months ago for a variety of reasons but travel delayed due to the new regulations. It was sad saying goodbye to Reba as we had grown attached to the little girl. Even our cat Emily misses her friend. Still, Reba will enjoy her future life with a lot more freedom than she had in Switzerland.

 

 

Es folgte auch ein Aufsteller zu Jahresbeginn: ich habe Glen's Vater Eddie - Anlory Muscavado - an seinem 12. Geburtstag wieder gesehen. Eddie und seine Schwester Chelsea sprühen vor Energie und ich sehe den sehr speziellen Charakter von Eddie in seinem Sohn Glen und in seinem Enkel Glen-Junior wieder. Eddie ist ein Hund mit Charakter, der mit aufmerksamem Blick und lebhaftem Temperament sowie stabilem und harmonischem Körperbau auch im Rückblick die richtige Wahl als Vater des C-Wurfs war.

 

Whilst in GB I was happy to see Glen's sire on his 12th Birthday! Eddie and his sister Chelsea looked very well and were both full of energy. What a character Eddie is, simply a wonderful dog and I'm so happy to have his son!

 

Schliesslich, bei meiner Rückkehr in die Schweiz, die schockierende Nachricht des Unfalltodes in Irland von Vreni Ommerli , einer passionierte Schweizer Züchterin von 'Working Labradors'. Sie prägte in der Schweiz die Zucht der Labradors aus Arbeitslinie massgeblich und war mit Leib und Seele ihren Hunden verbunden. Mein herzliches Beileid an ihre Familie und engen Freunde.

www.haredale.ch

Finally, upon my return, I heard the shocking news of the sudden death of Vreni Ommerli, an aquaintance of many years, a dedicated and passionate breeder of working Labradors in Switzerland. She was killed in a tragic accident whilst visiting trials in Ireland. A great loss. My sincere condolences to her family and close friends.

 

27.12.11 Internationale Hundeausstellung Fribourg 25. & 26.2.2012: 1. Meldeschluss 4.1.12 / 2. Meldeschluss 1.2.12

             Richter: 25.2.12 Christiane Lohmann, D

                         26.2.12 Barbara Lüdi, CH

 

             update Links

 

23.12.11 Wir wünschen allen Bekannten ein besinnliches Weihnachtsfest und weiterhin viel Freude an ihrem vierbeinigen Freund.

             Wishing all our friends a peaceful Christmas and much joy with their four-legged friends.

 

18.12.11 Glen's Weihnachtsgeschenk: ein Tag Jagd im Elsass und ein Wiedersehen mit seinem Sohn Glen-Junior.

             Bei allem Wetterpech verbrachten wir doch einen angenehmen Tag im Elsass. Die zwei Junghunde durften erstmals Rebhuhn-Duft

             schnuppern: Jerry-Lee (Sohn von Dairine und Eli) und Glen-Junior (Sohn von Amara und ?). Ich denke, sie hatten ihre Freude daran!

             Hier ein paar Eindrücke - zum Vergrössern anklicken:

             Glen enjoyed an early Christmas present with a day's hunting in the Alsace. His son and his 'nephew' also showed a keen interest!

     

Glen

 

 Glen Junior  

 

 Jerry Lee

 

 

14.12.11 Artikel zu PRA rcd-4

 

13.12.11 zurück aus den Ferien... die Nordsee lässt Grüssen!

 

 

 

21.11.11 Field Trials Couple CACIT Muttersholtz - prachtvolles Wetter im Elsass, freundschaftliche und lockere Atmosphäre, Glen in Topform...

             Nur leider war das Glück diesmal nicht auf unserer Seite: Die Fasane wollten nicht so wie wir.

 

            

            

neue Fotos: Frontseite: Coppersheen Dark Gold Duke, Coppersheen Coalville Lad & sein Sohn Glen Junior s. Progeny, Coppersheen Bryony

                    Herzlichen Dank an alle Coppersheen Besitzer für die schönen Fotos.

 

13.11.11 Coppersheen Cinnamon Sanjit grüsst seine Geschwister!

 

7.11.11 Erin gratuliert den Coppersheen C-Kindern herzlich zum 6. Geburtstag! Unglaublich, wie die Zeit vergeht: die C's sind schon sechs Jahre alt -

           und noch kein bisschen weise... oder etwa doch? Wir wünschen Alles Gute, gute Gesundheit und für heute ein besonderes 'Verwöhn-Paket'.

 

3.11.11 Update PRA rcd4 Resultat DNA-Test Copper's Mean Mr Mustard 'Dickens': PRA rcd4 CLEAR (= FREI)

 

 

25.10.11 Update PRA rcd4

 

23.10.11 New photos Coppersheen Devilmaycare 'Lasco' & Coppersheen Bryony

 

19.10.11 Index Photo: Anlory Red Sky & Coppersheen Blaze - "When a Little'un meets a Big'un..." "Wenn ganz klein auf ganz gross trifft..."

 

10.10.11 Update Seite Gesundheit unter PRA rcd4,

             Neuer Link zum Thema Hundezucht

             Fotos Bramble & Bryony

 

4.10.11 heute ist Welttiertag - wer die wertvolle Arbeit zum Schutz der Tier unterstützen möchte, kann dies beim Schweizer Tierschutz tun.

 

27.9.11 Coppersheen 2012 'Setters & Pointers'

 

16.9.11 Hinweis: 2-Tages Kurs 'Antijagdtraining' bei Certodog - mit Esther Schalke und Angelika Wolf  (ausgebucht)

           Ich kann diesen Kurs wärmstens allen empfehlen, welche besser mit der jagdlichen Motivation ihres Hundes umgehen möchten.

           Es ist unter anderem auch den hier vorgestellten Methoden zu verdanken, dass ich mit Glen erfolgreich jagdliche Prüfungen absolviert habe!

 

12.9.11 Video Glen Field Trial... enjoy with music

 

 

 

7.9.11 Update Augenerkrankung PRA rcd-4 beim Irish Setter - Glen's Good News: DNA test PRA rcd4 Clear

 

29.8.11 'Gold' - 11 Wochen alter vielversprechender Sohn von Glen & Image - sucht noch einen Lebenspatz.

 

29.8.11  Update PRA rcd-4 beim Irish Setter

 

'Gold' 11 Wochen alt, Sohn von Glen & Trawricka Image

 

 

 

 

15.8.11 update coming soon...

 

3 Generationen... Irish Farfarello's Joy, Mama Dairine (Coppersheen Dancing Light) und Grossmama Erin (Northern Light vh Adelaarsvaren)

 

21.7.2011 Update PRA rcd-4 beim Irish Setter & Update Puppies!!!

 

13.7.2011 PRA rcd-4 beim Irish Setter

 

 

3.7.2011 Glen besuchte am 30.7. seinen Nachwuchs von Amara du Domaine du Fuchsberg - weitere Infos siehe Puppies

 

 

 

28.6.2011 Important... Wichtig... Irish Setter Health Survey Online Irish Setter Gesundheit weltweit. Bitte mitmachen.

 

28.6. Links update

 

Das Team: Coppersheen Blaze, Coppersheen Daredevil, Int Ch Coppersheen Coalville Lad, Coppersheen Dark Gold Duke, Anlory Red Sky

 

19.6.2011 ein erfolgreicher Tag an der Clubschau des SPCS / a succesful day at the Setter & Pointer Clubshow

 

 

21.2.2011 IHA Fribourg Erfolg für die Coppersheens:

Sa 19.2.11 'Duke' Coppersheen Dark Gold Duke gewinnt das Res-CACIB & Res-CAC

So 20.2.11 'Dairine' Coppersheen Dancing Light gewinnt das CACIB & CAC bei den Hündinnen, 'Glen' Coppersheen Coalville Lad CACIB & CAC bei den Rüden, wird Bester der Rasse und kommt in der Gruppe 7 in die Auswahl der fünf Besten.

 

Glen im Ehrenring, Fribourg

 

 

 

26.11. Die Zeitschrift 'Hunde' der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft hat in ihrer November-Ausgabe einen wunderschönen Bericht

über Glen's Erfolg an den schottischen Field Trials publiziert.

In the november edition of the swiss dog magazine 'Hunde' there is a beautiful article on Glen's success at the scottish field trials.

 

Glen-im-Hunde-Nov-2010.jpg (249792 Byte)  click to enlarge

 

 

7.9. noch ein Video vom Novice Field Trial in Blanchland

 

 

 

6.9. Irish Setter Field Trial in Shap, Cumbria, GB - 25. Juli 2010 (mit Musik)

 

 

 

 

 

29.7. Mini-Update... siehe auch 'The Famous Glen' unter  http://www.thekennelclub.org.uk:80/item/3182 ;-))

 

 

 

 

20.3. endlich ein Update... wir haben wunderschöne Ferien in Schottland und Yorkshire verbracht, nicht nur mit 'Sightseeing'

sondern auch mit Training auf 'Grouse', dem Schottischen Moorhuhn. Die Ferien endeten mit einem Besuch bei der weltberühmten Crufts, wo Glen in der 'Special Working Class' auf dem dritten Platz landete und damit die begehrte Crufts Rosette ergattern konnte.

 

 

 

 

6.2.2010 Goodbye dear Shannon (28.8.95 - 5.2.2010)

 

Gestern mussten wir unsere liebe Shannon gehen lassen. 

Die Schwäche der Hinterhand war so weit fortgeschritten, dass sie kaum noch gehen und nicht mehr alleine aufstehen konnte. Eine fortschreitende Lähmung hat uns am Ende gezwungen, mit ihr den letzten Weg zu gehen. Sie schmatzte zufrieden noch ein paar letzte Guetsli und ist ruhig eingeschlafen.

Shannon hat uns während über 14 Jahren begleitet und das Haus ist sehr still geworden, seit sie nicht mehr da ist. Trotz der Trauer sind wir dankbar, dass Shannon ein langes und reich erfülltes Leben führen durfte. Sie war in jungen Jahren 'Trauzeugin' an unserer Hochzeit und war ein Teil der Familie. In ihren besten Jahren war sie einsatzfähiger Flächensuchhund und vieles mehr.

Wir durften gemeinsam viel erleben. Danke Shannon.

 

photos: Shannon's Life

 

Yesterday we had to say the final goodbye to dear Shannon.

The weakness in her back legs was so advanced that she could barely walk and could not stand up. Her hindquarters were practically paralized so we had to make the decision to let her go. She happily munched her last biscuits and quietly went to sleep.

 

Shannon shared over 14 years of her life with us and the house feels very quiet without her. Despite our grief we are thankful that Shannon could lead a long and eventful life with us. She was our 'best lady' at our wedding and an important part of the family. Shannon was a fully qualified Search and Rescue Dog in her younger days.

We had a good time. Thank you, Shannon.

 

 

 

und Wintervergnügen....

 

 

 

 

 

28.8. heute wird unsere Grand Old Lady Shannon 14 Jahre alt! zum Geburtstag gibts 'Hörnli und G'hackets' und viele Streicheleinheiten:-))

 

 

 

25.7.09 - und wieder naht der 1. August, Schreckenstag für Haustiere und Wildtiere in der Schweiz... Jedes Jahr verunfallen Tiere, weil sie in Panik vor der Feuerwerks-Knallerei flüchten wollen.

Ein einmaliger Knall wird den Hund meist nur kurz erschrecken, aber die andauernde und laute Knallerei führt zu einer Überempfindlichkeit und kann zu panischen Angstzuständen führen. Ist eine derartige Sensibilisierung erfolgt, so führen unter Umständen schon viel geringere Geräusche zu einer panikartigen Reaktion. Der Hund erschrickt immer früher und immer stärker. Deshalb ist es derart wichtig, das Tier vor der Knallerei zu schützen:

Gehen Sie mit Ihrem Hund am späten Nachmittag oder frühen Abend noch hinaus, danach nicht mehr. Behalten Sie den Hund im Haus und schliessen Sie die Fenster. Drehen Sie das Radio oder den Fernseher etwas auf und verbringen Sie einen gemütlichen Abend. Bei Schreckreaktion Ihres Hundes versuchen Sie nicht , ihn durch Zureden zu beruhigen, denn dies würde als Bestätigung der Angst empfunden. Bleiben Sie selbst ruhig und gelassen. 

Der Tierarzt kann ihrem Hund auch ein Beruhigungsmittel verschreiben, oder Sie versuchen es mit D.A.P. Duftstecker aus der Apotheke, sogenannte 'Dog Appeasing Pheromones' - beruhigende Pheromone, die über einen Elektro-Stecker abgegeben werden. Dieser Stecker sollte schon 1 Woche vorher eingesetzt werden.

Wer kann, flüchtet ins Ausland...

 

Auch bei Hunden, die bis jetzt noch keine Anzeichen einer Geräuschempfindlichkeit zeigten, kann die Knallerei plötzlich zuviel werden. Auch diese Hunde sollten sich nicht im Freien aufhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

und hier etwas ganz Besonderes... Setter & Pointer Championat 2008 in GB, mit Ton.

21.4. 
Найти больше видео, таких как Легавые Собаки России

 

 

 

10.4.2008 Heute ist ein schwarzer Tag, unsere Katze Cannelle wurde überfahren und sofort getötet. Sie wird uns sehr fehlen.

Erin & Cannelle, 28. März 2008

Aiko, 26.3.2000 - 20.2.20008

29.2.2008 Freude und Leid liegen oft sehr Nah beisammen... Kaum freuten wir uns über den erwarteten Nachwuchs von Erin, trifft uns folgende sehr traurige Nachricht:

Aiko (Coppersheen Bryan's Lad) geb. 26.3.2000 musste wegen schwerer Epilepsie eingeschläfert werden. Wir sind sehr traurig.

Mein herzliches Beileid seinen Besitzern, die ihren besten Freund verloren haben. Aiko durfte mit ihnen ein wunderbares Leben führen.

 

29.2. Very sad new has reached us of the death of Aiko. He had to be put to sleep to save further suffering due to severe epilepsy. Our sincere condolences go to his owners. Aiko lead a wonderful life with them.

 

Im Wissen um das Risiko der erblichen Epilepsie kamen keine Hunde des B-Wurfs in die Zucht, noch wurde mit der Mutter Shannon weiter gezüchtet.

note: After becoming aware of the risk of primary epilepsy in this line, none of this litter were bred from - nor did their dam Shannon have a second litter.

 

28.2. nach einer langen Reise von 3'735 km in 8 Tagen heisst es jetzt Daumen drücken, dass sich der grosse Aufwand gelohnt hat und Erin Nachwuchs erwartet. Mehr dazu unter Zucht / Während unserer Abwesenheit hat Glen am 23.2.08 an der Ausstellung in Fribourg das CACIB und CAC gewonnen. Herzlichen Dank an Carmen Lorenzi, welche ihn ausgezeichnet vorgeführt hat.

 

28.2. home from a long journey of 3'735 km to Asketorp in Sweden to mate Erin to a pomising young Swede... for more details go to puppies

During our absence Glen was taken to the dogshow in Fribourg by Carmen Lorenzi who handled him to perfection and won the CACIB and CAC. Thank you Carmen!

8.1.2008  a very sad day as we had to say good bye to Ginger, Caskeys Iced Ginger 1996 - 2008 my father's Irish Setter. A sudden haemorrhage from a tumour gave us no other choice. Ginger is now one of many memories so dear to us.

... ein sehr trauriger Tag, denn wir mussten von Ginger Abschied nehmen, dem Irish Setter meines Vaters. Uns bleiben viele schöne Erinnerungen.