Home ] Nach oben ] english ] updates ] links ] Gallery ] FT GB ]

 

Zucht & Gesundheit

 

Geboren am 4.12 2017:  der Coppersheen E-Wurf ist da!

Es sind 5 Rüden und 4 Hündinnen

24.1.2018 hier die Namen des E-Wurfs:
Die Rüden:
Coppersheen Echo
Coppersheen Eetu
Coppersheen Eikki
Coppersheen Erasmus
Coppersheen Evil Foxy
Die Hündinnen:
Coppersheen Eira
Coppersheen Eire Sent
Coppersheen Emily
Coppersheen Erin's Joy
 



Für zwei kleine Buben suchen wir noch das ideale Heim -
aktive Leute mit Interesse an jagdlicher Arbeit oder am Hundesport werden bevorzugt.

 

1. Januar 2018
Heute Montag ist die grosse Familie vier Wochen alt geworden. Es wird jeweils geschlafen, gepinkelt, gefressen, getobt
- und wieder geschlafen. Annie säugt ihre

Welpen noch 4-5 Mal am Tag, daneben erhalten sie Welpenmilch und die erste Fleischmalzeit, dh eingeweichtes Welpenfutter.

Der erste Auslauf wurde ihnen schon zu klein, denn der Bewegungs- und Erkundungsdrang ist gross!  Ein paar vorwitzige Ausreisser schafften es über die Schwelle

des Welpengattersund wollten das Weite suchen. Dafür ist es noch etwas zu früh!
Wir durften schon etliche Besucher willkommen heissen, welche voller Freude die Knirpse bestaunt haben - und umgekehrt.
Mit Beginn der 5. Lebenswoche ist die Sturm und Drang Zeit definitiv angebrochen. Die Welpen werden täglich neue Eindrücke sammeln und üben sich in der Kunst der

innerartlichen Kommunikation. Ob das Nagen am grossen Zeh' von Thomas dazu gehört?
 

 

 

 

Puppies born December 4th 2017 - Annie has given birth to 5 dogs and 4 bitches

(for English, please  scroll down)

 

23. Dezember 2017

 

Bald sind die "E"-chen drei Wochen alt. Sie haben sich ausgezeichnet entwickelt und Annie ist eine sehr fürsorgliche Mutter. Der Papa Kettu durfte auch schon die Nase

in den Welpenraum stecken und war sehr fasziniert. In Kürze wird er die Babysitter-Rolle übernehmen dürfen.
Die Welpen legen jetzt alle gut und stetig an Gewicht zu. Auch die Sorgenkinder, Herren Schwarz und Grau, sind über dem Berg. Annie brauchte etwas Unterstützung,

da sie für alle Neun offensichtlich nicht genug Milch hatte. Die täglicheGewichtskontrolle zeigte im Alter von knapp zwei Wochen, dass die Welpen täglich nur 30g zunahmen

und damit zu wenig an Gewicht zulegten. Somit haben wir mit der Zufütterung von Welpenmilch begonnen - es schmeckte den Kleinen ganz offensichtlich. Sie schlabbern

täglich zusätzlich zur Muttermilch 4 x den Teller leer. Im Laufe der nächsten Woche werden sie die erste Fleischmahlzeit erhalten.


Die Entwicklung aller Fähigkeiten geht nun von Tag zu Tag rasend schnell. Die Kleinen laufen im ausgebauten Welpenauslauf umher, machen schon die ersten Spielversuche,

beissen noch zahnlos spielerisch ihre Geschwister und ihre Mutter und können schon knurren und bellen!
Bald ziehen die Welpen in ihr neues Revier um: die nächsten paar Wochen werden sie im Wohnzimmer leben, erleben den Alltag hautnah, bevor sie in angegliederten Hunderaum

umquartiert werden, mit direktem Zugang zum Auslauf. Mal sehen, was das Wetter bis dahin so macht...

 

10.Dezember 2017:         

 

          Unsere Hundefamilie gedeiht! Die erste Woche ist immer kritisch, ob alle Neugeborenen durchkommen und ob die Mutter auch

          instinktsicher mit den Welpen umzugehen weiss. Da war jede Sorge unbegründet, denn Annie ist eine sehr fürsorgliche Mutter und macht

          alles für ihre Welpen: Beschützen, Säugen, Reinigen, Wärme geben... sie ist rund um die Uhr mit den Kleinen beschäftigt und gönnt sich kaum Auszeiten.
          Bei 9 Welpen müssen wir achtsam sein, dass Annie genug Energie, sprich Futter, zu sich nimmt. Auch Wasser ist sehr wichtig, damit die Welpen genug

          Milch erhalten. Täglich werden alle Welpen gewogen um ihre Entwicklung zu überwachen. Sie haben ihr Geburtsgewicht fast alle verdoppelt.
          In den ersten Wochen ist Ruhe und Geborgenheit für das Wohlbefinden der Mutterhündin mit Welpen sehr wichtig. Aus diesem Grund bitten wir

          um Geduld, bis Besucher willkommen sind. Ab Weihnachten ist es dann soweit!

                 

 

die ersten Tage  

 

 

4.12. Die Geburt!

 

Update 26.11.2017 Heute haben wir den 53. Tag der Trächtigkeit. Annie trägt Sorge zu ihrem dicken Bauch. Die Bewegungen der Welpen sind

                          mit flach aufgelegter Hand spürbar. Noch hat Annie Appetit, doch nach einer Mahlzeit platzt sie fast. So erhält sie jetzt drei kleinere

                          Mahlzeiten über den Tag verteilt. Die Spaziergänge sind ihr nach wie vor wichtig.
                          Heute wurde der Welpenraum fertig eingerichtet und von Annie mit Zufriedenheit angenommen. Nun hoffen wir, dass auch die

                          letzten 10 Tage ruhig verlaufen und die Geburt problemlos ist.

 

                          Annie 7 Wochen tragend

 

Update 13.11.2017: Annie ist schon richtig mollig. Ob ich ihr doch zu viel Futter gebe? Sie frisst viel und gerne und würde den anderen alles wegfressen!

                           Ansonsten ist sie sehr munter, liebt nach wie vor ihre Spaziergänge und lässt es sich auf dem Sofa gut gehen. Nur Kettu müssen wir

                           etwas bremsen, er würde gerne mit seiner besten Freundin spielen und das geht leider nicht mehr - jedenfalls nicht auf Kettu's Art!

 

Update 5.11.2017: Tag 32 Annie zeigt nun auch körperlich Anzeichen der Trächtigkeit: leichte Morgenübelkeit, frühmorgens sehr verschlafen...
                          und eine leichte Verbreiterung auf der Höhe der letzten Rippen macht sich bemerkbar.

Update 30. Oktober: Tag 26 Annie ist tragend! Im Ultraschall wurden etliche Foeten gesehen. Tag 26 nach dem ersten Decken und der Herzschlag war sichtbar!

 

7.10.2017: Annie hat es mit ihrer Läufigkeit spannend gemacht, denn der Bluttest zeigte erst am 13. Tag der Läufigkeit einen Progesteronanstieg

(Zeichen des bevorstehenden Eisprungs). Am 15. und 16. Tag der Hitze wurde sie belegt. Kettu's jugendliches Alter und seine Unerfahrenheit bedeutetem

jedoch, dass es zu keinem "klassischen" Deckakt kam: an beiden Tagen gab es kein sog. "Hängen". Da aber der Zeitpunkt richtig sein sollte, besteht
eine angemessene Chance, dass es trotzdem geklappt hat...

 

September 2017:  Wenn sich unsere Träume erfüllen... dann sollten Kettu und Annie Anfang Dezember Eltern werden. Es handelt sich dabei um Nachwuchs
aus 3/4 Arbeitslinie, 1/4 Showlinie, wobei die Arbeitslinie sowohl optisch als auch im Verhalten klar dominieren.
 

 

Der zukünftige Vater Kettu "Pinebay Coppersheen Columbus" stammt aus reiner nordischen Leistungszucht, die zukünftige Mutter Annie ist gebürtige Irin aus einer

Verpaarung von 50 : 50 Arbeit und Showlinie, wobei bei ihr die jagdliche Motivation klar überwiegt.
Annie zeichnet sich aus durch eine hohe Führigkeit, ausgezeichneter Nasenleistung und viel Jagdverstand.

Stilistisch bewegt sie sich im hohen Mittelfeld, ihre Suche ist sehr planmässig und lenkbar, das Vorstehen klar: heute steht sie sehr gut vor und zieht frei nach;
das Sekundieren ist ansatzweise vorhanden (die Erfahrung zeigt, dass beim Irish Setter die Sekundieranlage nicht so stark ausgeprägt ist wie bei den anderen Setter & Pointer Rassen.
Sekundieren = das spontane Vorstehen des Partners, wenn dieser im Paarlauf selber vorsteht.
Im Formwert bewegt sich Annie je nach Richter zwischen "sehr gut" und "vorzüglich". Ihr Normalgewicht beträgt knapp 20 kg.
 

Kettu ist noch sehr jung, beeindruckt aber mit grossartigem Stil und toller Nasenleistung: Im Feld und auf den Mooren von Nord-England zeigt er seine natürlichen Fähigkeiten,

einen starken Vorstehinstinkt und enormer Schnelligkeit bei hervorragendem Suchenstil mit hoher Nase. Er hat ein äusserst freundliches Wesen und ist ein grosser Schmusehund!
Bei Kettu steht unter Formwert im Körbericht "sehr gut" und er wird sicher keine Ausstellungskarriere anstreben ;-)
Kettu ist ein leicht gebauter Setter und darf zur Zeit sicher als "Fliegengewicht" bezeichnet werden. Sein Idealgewicht bewegt sich um 20 kg.

 

Sollte Sie an einem Welpen aus dieser Verpaarung interessiert sein, so bedenken Sie bitte Folgendes:

 

Diese Hunde haben einen starken Jagdinstinkt, einen enormen Bewegungsdrang und eine sehr hohe Reaktivität, dh sie reagieren schneller als wir Menschen denken!

Die Elterntiere leben bei uns im Haus und sind neben dem jagdlichen Training verschmuste Familienhunde, aber sie müssen gemäss ihrer Veranlagung ausgelastet werden.

Diese Welpen werden nicht an Ersthundehalter abgegeben, und die zukünftigen Besitzer müssen bereit sein, viel Zeit in die Ausbildung ihres Hundes zu investieren.

Ich habe Sie noch nicht abgeschreckt? Dann nehmen Sie doch bitte per email Kontakt auf: stone (at) sunrise.ch

 

 

*** English version ***
 

Coppersheen puppies expected in December 2017!

First time predominantly working line litter!

 

13th November 2017: clear signs of Annie expecting puppies. She is most definitely round and fat! Still enjoying her walks though, so obviously feeling well.

 

October 2017: Annie was mated on day 15 and 16 of her season. If all goes well we can hope for puppies around beginning of December from Kettu and Annie .

This will be a litter from working line Irish Setters as Annie is from half show line (Clannrua), half working line (Ballydavid); Kettu is from pure working lines

from Finnish & Swedish parents - with a dash of Ireland thrown in... (Rushfield & Bownard, Sheantullagh).

Details of the parents can be found on their own pages.

Update November: The scan showed we are exepcting puppies!

These pups will be well socialised and used to living in the house. They will need to be trained and worked to keep them (and you!) happy. They need a lot of exercise

and suitable training else they will be a nuisance. These dogs are not ideal as a beginner's dog.
Interested? Please contact me for more information. Email to: stone (at) sunrise.ch
 

 

 

rechts: Kettu an einem Field Trial in Nord-England, März 2017
 

 

The Coppersheen Family as it was in 2014...: Annie, Glen, Suomi, Dillan, Erin

 

 

Sie suchen einen ruhigen, folgsamen und pflegeleichten Setter?

 

Hier steht der perfekte Hund:

 

 

Erin, Glen & Annie an der Nordsee

 

 

 

 2012: Coppersheen Bramble (12 1/2), Coppersheen Daredevil 'Dillan' (4 1/2), Int Ch Coppersheen Coalville Lad 'Glen' (7) , Int Ch Northern Light vh Adelaarsvaren 'Erin' (10)

&

Corradeelish Sionnach 'Annie' (9 Wochen alt)

 

 

Coppersheen Boys in 2010:
 

Blaze, Dillan, Glen & Duke - "Brilliant Boys!"

Coppersheen Blaze (11 J.), Coppersheen Daredevil (3 J.), Coppersheen Coalville Lad (5 1/2 J.), Coppersheen Dark Gold Duke (3 J.)

 

 

 

14. Juni 2011: 11 Welpen - 7 Rüden und 4 Hündinnen - 11 Puppies (7 dogs & 4 bitches)

Irish Setter - Zucht 'de Villette'

 

Coppersheen Coalville Lad 'Glen' x Trawricka Image (Ardbraccan Noble Spirit at Trawricka x Trawricka Dreamdance)

 

Shannon, Bramble, Erin & Glen, Dezember 2006

 

Infos zum letzten Coppersheen Wurf vom 24.4.2008 - siehe D-Wurf

Ich züchte nur selten und erst nach reiflicher Überlegung und Abklärungen betreffend Eignung der Elterntiere. Am 7.11.2005 kam unser C-Wurf zur Welt. Sie finden hier einen ausführlichen Bericht zur Welpenaufzucht bei den Coppersheens.

Ich bereite meine Welpen mit einer idealen Frühförderung auf die Anforderungen der heutigen Umwelt vor. Die Welpenaufzucht basiert auf die neusten Erkenntnissen aus der Verhaltensforschung, welche ich mir an Kursen von Certodog, der SKG und durch privates Studium angeeignet habe. Auch in der Hundezucht ist die Zeit nicht stehen geblieben!

Unsere Welpen werden im Haus geboren und kommen im Alter von ca. 4 Wochen in den Welpenraum mit direktem Zugang zum Haus und zum vielseitig strukturierten Auslauf. Ein intensiver Kontakt zu den Welpen und eine gute Sozialisierung (Bekanntschaft mit verschiedenenartigen Menschen aller Altersgruppen, Tiere) und Habituation (Gewöhnung an Umwelteindrücke, Geräusche, Haushalt, Bodenstrukturen, Autofahren, u.v.m.) liegen mir am Herzen, ebenso die strenge Auswahl der zukünftigen Welpen-Besitzer... Ein Hund wird Ihr Leben verändern - nicht immer nur in positivem Sinn. Generell wird unterschätzt, wieviel Zeit ein Hund fordert.

Einen Welpen mit SKG-Abstammungsurkunde zu kaufen bedeutet nicht bloss, dass der Hund 'Papiere' besitzt... Der SKG-Stammbaum bestätigt, dass die Elterntiere vom zuständigen Rasseklub angekört, dh. für zuchttauglich befunden wurden. Der Züchter muss die Bestimmungen der SKG sowie des Rasseklubs hinsichtlich Haltung, Aufzucht und Pflege seiner Zuchthunde und der Welpen befolgen. Zur Zucht zugelassen sind nur Hunde, die gesund, wesensfest und frei von Erbdefekten und zuchtausschliessenden Fehlern sind. Ein Züchter soll die grösstmögliche Sorgfalt aufwenden, nur gesunde, wesensfeste Welpen zu züchten. Und dennoch: kein Züchter kann Ihnen die absolute Garantie geben für die zukünftige gesunde Entwicklung Ihres 10 Wochen alten Welpen. 

 

Von den neuen Besitzern erhoffe ich, dass sie gewillt sind, viel Zeit in die sorgfältige Sozialisierung und Erziehung ihres jungen Irish Setters zu investieren. Eine interessante Jugend mit vielen neuen Eindrücken und einer sicheren Bindung zur Bezugsperson ist die beste Voraussetzung für einen selbstsicheren und sozial kompetenten Hund, der nicht durch Verhaltensauffälligkeiten zum Problem wird.

'A dog is for life... not just for Christmas!'

Bitte lesen Sie auch die Seite 'Achtung!'  

 

 

Unter der Seite Gesundheit können Sie sich über mögliche gesundheitliche Probleme beim Irish Setter informieren.

 

"The Sound of Music"  (Siegerfoto ISBC 2005) mit Bramble, Erin, Shannon & Ginger

 

 

Erin & Glen, 2006

Bryony, 2 Wochen alt... geb 2000

 

  Coppersheen Bryony, Bramble und Blaze im Alter von 14 Monaten

 

 

2008